Wohnen im Seniorenstift Katharina

Das Seniorenstift Katharina besteht aus drei Gebäuden: dem Haupthaus, dem Kommunikationszentrum und dem gerontopsychiatrischen Bereich im Pflegeheimneubau.

Das Haupthaus

Das Haupthaus ist ein sechsgeschossiges Gebäude in Plattenbauweise, welches im März 1991 seiner Bestimmung übergeben wurde. Im Haupthaus werden 85 Heimbewohner betreut. Jeder Bewohner lebt in einem Einzelzimmer, welches mit einem kleinen Sanitärbereich mit Waschbecken und WC sowie einem kleinen Balkon ausgestattet ist. Zur Grundausstattung der Zimmer gehören ein Pflegebett, ein Kleiderschrank sowie ein Tisch und Stuhl. Persönliche Gegenstände können gerne von den Bewohnern beim Einzug mitgebracht werden.

Für die Heimbewohner stehen fünf Bewohnerbäder und fünf Duschen zur Verfügung. In jedem Wohnbereich befindet sich im Eingangsbereich eine gemütliche Leseecke mit einem Aquarium. Im Aufenthaltsraum können die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden; hier treffen sich die Bewohner auch mit den zusätzlichen Betreuungskräften, Alltagsbegleitern oder Ergotherapeuten im Tagesverlauf.

Jeder Wohnbereich verfügt über eine kleine Küche, ein Dienstzimmer und einen Spülraum. Am gesamten Gebäude wurden 2006 Maßnahmen zur Wärmedämmung und ein Fassadenanstrich durchgeführt. Gleichzeitig wurden auch die Balkone erneuert.

Das Kommunikationszentrum

Im Kommunikationszentrum, welches unsere beiden Häuser miteinander verbindet, befindet sich rund um eine große Blumeninsel, der Eingangsbereich mit der Informationstafel für Bewohner und Gäste, den Räumen der Verwaltung, der Einrichtungsleitung und der Pflegedienstleitung.

Für unsere Bewohner befinden sich hier mehrere Räumlichkeiten, die für Feiern, kulturelle Veranstaltungen, für Therapie- und Tagesangebote genutzt werden. In regelmäßigen Abständen finden hier auch Gottesdienste und Seniorenkreise statt.

Weitere Räume werden von der Volkssolidarität genutzt und es gibt einen kleinen Friseursalon.

Der Pflegeheimneubau

In dem im Juli 2004 fertiggestellten Pflegeheimneubau stehen 40 vollstationäre Pflegeplätze für Heimbewohner, die an einer Demenzerkrankung leiden, zur Verfügung. In allen Wohnbereichen können verschiedene Beschäftigungsräume, Aufenthaltsbereiche und Pflegebäder genutzt werden. In den Aufenthalts- und Speiseräumen der Wohnbereiche können sich unsere Bewohner treffen, reden, spielen und feiern oder einfach nur gemeinsam Musik hören oder fernsehen.

Alle Etagen im Haupthaus und Neubau sind über Fahrstühle behindertengerecht erreichbar.

Unsere Außenanlagen

An schönen Tagen laden der parkähnliche Garten mit kleinem Tiergehege und Sinnespfad zu einem Spaziergang ein. Für den Demenzbereich wurde ein geschützter Gartenbereich mit Pflanzen und Bänken angelegt, in dem sich die Bewohner auch ohne Begleitung ungestört bewegen und entspannen können, ohne sich zu verlaufen.

Unsere Zimmer

Die 85 Einzelzimmer in unserem Haupthaus verfügen über einen Balkon, ein kleines Bad mit Waschbecken und WC und können auf Wunsch individuell eingerichtet werden.

Die 32 Einzelzimmer und 4 Doppelzimmer im Neubau verfügen über eine eigene Nasszelle mit WC, Waschbecken und Dusche. Selbstverständlich sind die Möglichkeiten eines privaten Telefonanschlusses, TV, ein Anschluss für Telefon, TV und Schwesternrufanlage vorhanden.

Anlehnend an die Sehenswürdigkeiten in Oranienbaum-Wörlitz hat jeder Wohnbereich einen eigenen Namen erhalten.

Zur Grundausstattung der Zimmer gehören ein Pflegebett, ein Kleiderschrank sowie ein Tisch und Sessel. Persönliche Gegenstände können gerne von den Bewohnern beim Einzug mitgebracht werden.

Die Umgebung

Unser Seniorenstift Katharina befindet sich in der Ortschaft Oranienbaum, inmitten des touristisch beliebten Wörlitzer Winkels. Oranienbaum ist ein „kleines Stück Holland“. Auf geometrischem Grundriss wurde ein Ensemble aus Stadt, Schloss und Park errichtet, das ein in Deutschland seltenes Beispiel für eine weitgehend niederländisch geprägte Barockanlage darstellt.

Die Barockstadt bietet nicht nur selbst zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Orangerie, sondern auch die umliegenden Städte sind kultureller und landschaftlicher Anziehungspunkt.

Wörlitz

In unmittelbarer Nähe der kleinen Ortschaft mit seiner mehr als 1000-jährigen Geschichte befindet sich einer der wohl schönsten Landschaftsparks. Die Wörlitzer Anlagen stehen seit November 2000 auf der Unesco-Welterbeliste und sind Teil des Gartenreichs Dessau-Wörlitz.

Dessau

Die in einer Auenlandschaft an Mulde und Elbe gelegene Stadt ist die drittgrößte Stadt in Sachsen-Anhalt und reich an Traditionen. Berühmt ist Dessau vor allem für sein Bauhaus, von dem weltweit Impulse für Kunst, Design und Architektur ausgingen.

Lutherstadt Wittenberg

Die Lutherstadt Wittenberg bietet an den eindrucksvollen Originalschauplätzen der Reformation eine Vielfalt geschichtsträchtiger Kirchen, Museen und Gebäude, darunter mit der Stadtkirche die Predigtkirche Martin Luthers, das Melanchthonhaus, die Schlosskirche mit Thesentür, die Cranachhäuser, das Bugenhagenhaus oder das historische Rathaus.

Kontakt

Pflege & Wohnen Katharina

Einrichtungsleitung

Marienstraße 41

06785 Oranienbaum-Wörlitz

Martina Kolaschewski

Tel.: 034904 329021

Fax: 034904 32909

Anfahrt