Spezialisierung Wirbelsäulenchirurgie

Rückenschmerzen sind in Deutschland Volkskrankheit Nummer 1. Sie gelten als Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit und bedeuten für die Betroffenen meistens eine deutliche Einschränkung der persönlichen Lebensqualität. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt Patienten mit akuten und chronischen Beschwerden. Das erfahrene Team aus Spezialisten bietet das gesamte Spektrum moderner Wirbelsäulenchirurgie inklusive minimalinvasiver Verfahren. Diese Methoden sind für den Körper besonders schonend und ermöglichen eine schnelle Rehabilitation.

Spezialsprechstunde Wirbelsäulenchirurgie

Viele Menschen wissen nicht, was die Schmerzen im Rücken auslöst. In der Spezialsprechstunde werden Sie eingehend von einem Spezialisten untersucht. Zur Diagnostik stehen dabei alle notwendigen bildgebenden Verfahren zur Verfügung – von der Computertomografie (CT) über die Magnetresonanztomografie (MRT) bis hin zur Myelografie (Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel). Gemeinsam mit Ihnen wählen wir dann die optimale Therapie für Sie aus. Eine möglichst sanfte und ganzheitliche Herangehensweise ist für uns ein zentrales Anliegen. Wir nehmen Ihre Sorgen, Ängste und Schmerzen in allen Phasen Ihrer Behandlung ernst – bei der Aufklärung, über die Behandlung bis hin zur Nachsorge.

Rehabilitation

Bei notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen wird in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst ein nahtloser Übergang zur stationären oder ambulanten Rehabilitation organisiert.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lars Kirstein

Oberarzt
Lars Kirstein

Dr. med. Miguel Alquiza

Chefarzt
Dr. med. Miguel Alquiza

Kontakt

Martin-Luther-Krankenhaus

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Caspar-Theyß-Straße 27-31

14193 Berlin

Sekretariat:
Kerstin Hofschulz

Tel.: 030 8955-3025

Fax: 030 8955-3036

Anfahrt