Leistungsspektrum der Klinik für Innere Medizin

Das Leistungsspektrum im Überblick

  • Gastroenterologie inklusive Neurogastroenterologie (mit Beckenbodenzentrum)
  • Endoskopie
  • Hämatologie/Onkologie/Palliativmedizin
  • Pulmologie
  • Angiologie
  • Internistische Intensivmedizin
  • Stoffwechselstörungen/Endokrinologie/Diabetologie (zertifiziertes Diabetisches Fußzentrum)
  • Nephrologie/Dialyse (in Kooperation mit niedergelassenen Schwerpunktpraxen)
  • Medical Check-up

Gastroenterologie

Erkrankungen:

  • Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm (u. a. Entzündung, Geschwüre)
  • Leber (u. a. Hepatitis, Fettleber)
  • Gallenblase und Gallenwege (u. a. Gallensteine, Gallenwegssteine)
  • Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Dünndarm und Dickdarm (u. a. Polypen)
  • Enddarm (u. a. Hämorrhoiden, Fissuren)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulzerosa)
  • Bösartige Erkrankungen der Verdauungsorgane (z. B. Kolonkarzinom, Pankreaskarzinom)

Neurogastroenterologie

Erkrankungen und Funktionsstörungen:

  • Speiseröhre (u. a. gastro-ösophageale Refluxerkrankung, Achalasie, Ösophagusspasmus, Nußknackerösophagus)
  • Magen (u. a. Magenentleerungsstörung, Dumping-Syndrom)
  • Dünn- und Dickdarm (u. a. Pseudoobstruktion, slow-transit Obstipation)
  • Beckenboden (Beckenboden-Dyssynergie, Stuhlinkontinenz)
  • Veränderungen der gastrointestinalen Sekretion (z. B. bei der Pankreasinsuffizienz)
  • Veränderung sensorischer Prozesse der „Brain-Gut“-Interaktion (z. B. beim hypersensitiven Ösophagus)
  • Reizmagen (funktionelle Dyspepsie)
  • Reizdarm (irritables Darmsyndrom)
  • chronische Bauchschmerzen (funktionelles abdominales Schmerzsyndrom)
  • funktionelle Verstopfung (habituelle Obstipation)
  • funktionelle Durchfälle (idiopathische Diarrhöe)

Diagnostik:

  • Konventionelle und High-Resolution-Manometrie des Ösophagus (Funktionstests der Speiseröhre, u. a. bei Schluckstörungen)
  • Impedanzmessung, pH-Metrie, BRAVO pH-Metrie ohne Sonde (Refluxnachweis und Säuremessung in Speiseröhre und Magen)
  • Anorektale Manometrie (bei Inkontinenz, Verstopfung oder Schmerzen)
  • H2-Atemtests bei Verdacht auf Kohlenhydratunverträglichkeit oder bakterielle Fehlbesiedelung
  • C13-Atemtest (Helicobacter-Atemtest, Magenentleerungsmessung)
  • Magen- und Darmfunktionstests (u. a. antroduodenale Manometrie)
  • Pankreasfunktionstest
  • Elektrogastrografie (EKG des Magens)
  • Endosonografie (Speiseröhre, Magen, Enddarm, Pankreas, gezielte Gewebsentnahme, Drainage insbesondere Pankreaspseudozysten-Drainage)
  • Kontrastmittelsonografie
  • Koloskopie

H2-Atemtests zum Nachweis einer/der:

  • Kohlenhydratintoleranz/Laktoseintoleranz/Fructoseintoleranz
  • Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms
  • H2-Non-Producer
  • Orozökale Transitzeit

C13-Atemtests:

  • Nachweis einer Helicobacter pylori Besiedlung des Magens
  • Bestimmung der Magenentleerungszeit, Nachweis einer Magenfunktionsstörung
  • Nachweis einer Bauchspeicheldrüsenfunktionsstörung

Endoskopie

  • Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (Magenspiegelung) inklusive Gewebsentnahme
  • Ileo-Koloskopie (Darmspiegelung - auch als Vorsorgeuntersuchung, inklusive endoskopischer  Polypenabtragung, Mukosaresektion u. a.)
  • ERCP und PTC (Darstellung von Gallengängen und Gängen der Bauchspeicheldrüse inkl. endoskopische Interventionen, Steinentferung, Stent-Einlage u. a.)
  • Endosonografie (Ultraschalluntersuchung mit Hilfe der Endoskopie) von Ösophagus, Mediastinum, Magen, Darm, Pankreas, Leber und Gallenwege, Nieren und Nebennieren, inkl. gezielter Gewebsentnahme und Anlage von Drainagen (z. B. Pankreaspseudozysten-Drainage)
  • Endosonografie (Ultraschalluntersuchung mit Hilfe der Endoskopie) von Enddarm und Beckenboden
  • Single-Ballon-Enteroskopie (Endoskopie des Dünndarms)
  • Minimalinvasive Einlage von Stents zur Wiederherstellung der Passage in Ösophagus, Zwölffingerdarm, Dünn- und Dickdarm sowie Gallenwegen
  • Video-Kapsel-Enteroskopie („pill cam“)
  • Video-Bronchoskopie inkl. Gewebsentnahme

Hämatologie und Onkologie

Internistische Onkologie:

  • Gesamtes Spektrum der soliden Tumoren, mit einem besonderen Schwerpunkt auf gastrointestinalen Tumoren
  • metastasierte gynäkologische Tumoren
  • Bronchialkarzinome in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Lungenklinik Buch

Geriatrische Onkologie:

  • ausführliches Assessment älterer Patientinnen und Patienten mit onkologischen Erkrankungen
  • Applikation einer angepassten Therapie, wenn nötig unter supportiven Maßnahmen wie Physiotherapie, Ernährungsberatung etc.
  • enge Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Krankenhaus Hubertus zur geriatrischen Rehabilitation nach Beendigung der Therapie oder im therapiefreien Intervall

Hämatologie:

  • Lymphome
  • Myeloproliferative Erkrankungen
  • Multiples Myelom
  • Nicht-maligne hämatologische Erkrankungen wie z.B. Immunthrombopenien

Diagnostik und Behandlung:

  • Tumorsuche und Staging
  • Gewebsgewinn für Histologie, Zytologien
  • Beckenkammpunktion und Knochenmarksdiagnostik
  • Molekulargenetische und immunzytologische Diagnostik in Zusammenarbeit mit verschiedenen Laboren
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz
  • Chemotherapien stationär
  • Management von tumor- oder therapieassoziierten Komplikationen (Fieber in der Aplasie, Mukositis)
  • Stationäre Betreuung von Patientinnen und Patienten, die in der Praxis für Strahlentherapie bestrahlt werden

Pulmologie

Erkrankungen:

  • Atemwege, Lunge
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Asthma
  • Lungenentzündung
  • Lungentumoren

Diagnostik und Behandlung:

  • Lungenfunktionsprüfung (inkl. Provokationstestung)
  • Bronchoskopie (einschließlich Gewebsgewinn)

Angiologie

Erkrankungen:

  • Arterielles und venöses Gefäßsystem
  • Akute/chronische Durchblutungsstörungen der zentralen und peripheren Gefäße
  • Venenerkrankungen
  • Arteriosklerotische Erkrankungen
  • Folgekomplikationen bei Diabetes

Diagnostik:

Internistische Intensivmedizin

Behandlung schwerwiegender internistischer Erkrankungen wie z. B.

  • Herzinfarkt
  • Akute Blutung
  • Schlaganfall
  • Schwere Infektionen

Diagnostik und Therapie:

  • Beatmung (invasiv/nicht-invasiv)
  • Kontinuierliche veno-venöse Hämofiltration (Blutwäsche)
  • Intermittierende Hämodialyse
  • Temporäre Herzschrittmachertherapie
  • Neuroprotektive Kühlung
  • Kontinuierliche Herz-Zeit-Volumenbestimmung (PiCCO-Monitoring)
  • Pulmonalarterienkatheter
  • Elektroencephalografie

Stoffwechselerkrankungen/Endokrinologie/Diabetologie

Erkrankungen:

  • Diabetes:
    Diagnostik von Typ I / Typ II Diabetes
    Neueinstellung, Einstellung
    Behandlung von Spätkomplikationen (u. a. Diabetisches Fußsyndrom)
  • Adipositas (medikamentöse und endoskopische Therapie von Übergewicht)
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Erkrankungen der Nebenschilddrüse
  • Nebenniereninsuffizienz

Diagnostik und Therapie:

  • Labor
  • Schilddrüsensonografie, einschließlich Punktionen
  • Szinitigrafie 
  • Nebennierensonografie
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Schilddrüsenchirurgie im Martin-Luther-Krankenhaus

Medical Check-Up Basis

Basisprogramm

  • Eingehendes Gespräch mit Erhebung der medizinischen Vorgeschichte, des aktuellen Befindens und eine körperliche Untersuchung (für ausländische Patienten stehen Dolmetscher zur Verfügung)
  • Labor gegebenenfalls mit Rheumadiagnostik, HIV, Hormonspiegel, Hepatitisdiagnostik
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane (u. a. Nieren, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Leber sowie die Prostata)
  • Duplex der hirnversorgenden Gefäße
  • Echokardiografie des Herzens
  • EKG in Ruhe
  • Urinuntersuchung
  • Röntgenuntersuchung der Lunge

Zusatzleistungen

  • Spiroergometrie und Stressechokardiografie
  • Belastungs-EKG und Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Gastroskopie und Koloskopie
  • Funktionsuntersuchung des Verdauungstraktes
  • Ernährungsberatung
  • Impfcheck (Schutzimpfungen, Reiseimpfungen)
  • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung einschließlich Mammografie
  • Augenärztliche Untersuchung
  • MRT des Kopfes einschließlich Darstellung der Hirn- und Halsgefäße
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Hubert Mönnikes

Chefarzt
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Hubert Mönnikes

Kontakt

Martin Luther Krankenhaus

Klinik für Innere Medizin

Caspar-Theyß-Straße 27-31

14193 Berlin

Sekretariat:

Tel.: 030 8955-3111

Fax: 030 8955-4554

„Kurze Wege - direkte Kommunikation - von Kollege zu Kollege“
Hotline für Ärztekollegen und Einweiser:
030 8955-83265
Täglich 24 Stunden erreichbar

Anfahrt