Die Babylotsen stellen sich vor

Von der frühen Schwangerschaft bis nach der Geburt Ihres Kindes im Martin-Luther-Krankenhaus besteht für Sie die Möglichkeit, sich von unseren Babylotsen kostenlos begleiten und beraten zu lassen.

  • Haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit während der Schwangerschaft?
  • Benötigen Sie Informationen zur Gesundheit und Entwicklung Ihres Babys?
  • Möchten Sie im Alltag entlastet werden?
  • Wünschen Sie sich Kontakt zu anderen Eltern?
  • Interessieren Sie sich für die Angebote im Bezirk rund um die Geburt?
  • Benötigen Sie Unterstützung bei Anträgen oder im Umgang mit den Behörden?
  • Haben Sie Ängste oder Sorgen bedingt durch Ihre Schwangerschaft, die bevorstehende Geburt oder die Zeit danach?

Die Babylotsen sind gern für Sie da.

Erster Kontakt bei der Anmeldung

Nach der telefonischen Anmeldung zur Geburt stellen Sie sich als werdende Eltern in ca. der 34. Schwangerschaftswoche zur persönlichen Anmeldung in unserem Haus vor. Bereits bei diesem Besuch treffen Sie in der Regel eine unserer Babylotsen zu einem individuellen Gespräch.

Gemeinsam mit den Lotsen schauen Sie, inwiefern Sie als werdende und wachsende Familie auf die Ankunft Ihres Kindes vorbereitet sind. Stellen sie zusammen fest, dass Sie weitere Informationen benötigen oder konkrete Bedarfe haben, so hilft der Babylotse Ihnen dabei, passgenaue Angebote zu finden und steht Ihnen gegebenenfalls begleitend zur Seite.

Besuch auf der Wochenbettstation

Nach der Geburt besucht Sie ein Babylotse auf Wunsch erneut auf der Wochenbettstation, um Sie mit wichtigen Informationen für einen guten Start zu Hause zu versorgen.

Sie können die Babylotsen auch weiterhin bei Fragen und Unsicherheiten kontaktieren:

per Telefon: 030 8955-73340
per E-Mail: babylotse.martin-luther(at)pgdiakonie.de

Hintergrund und Geschichte der Babylotsen

Das Projekt Babylotsen ist 2007 in Hamburg entstanden, um junge Familien zu unterstützen. In Berlin sind Babylotsen am Martin-Luther-Krankenhaus sowie an sieben weiteren Geburtskliniken aktiv. Das Projekt soll 2019 auf alle Berliner Geburtskliniken ausgeweitet werden und wird vom Berliner Senat gefördert und unterstützt. Ende 2017 begann die Arbeit der Babylotsen am Martin-Luther-Krankenhaus. Inzwischen werden immer mehr Eltern, deren Kind in unserem Haus geboren wurde, von den Babylotsen begleitet. Sie unterstützen junge Familien im Rahmen von Angeboten der Frühen Hilfen. Die Babylotsen sind eine Zusatzleistung des Krankenhauses zur Stärkung von jungen Familien und werden durch den Senat von Berlin, den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sowie durch Stiftungen gefördert.


Das Projekt wird gefördert durch:

be Berlin: Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Charlotte-Steppuhn-Stiftung Kinderhilfswerk