Das Ambulante Operationszentrum stellt sich vor

Ganz im eigentlichen Sinne der lateinischen Wortbedeutung von ambulant (lat. ambulare, Verb, umhergehen, hin- und hergehen, wandeln) ist es schon seit langer Zeit etabliert, für zahlreiche Operationen ein Krankenhaus oder eine andere Einrichtung aufzusuchen, operiert zu werden und am gleichen Tage wieder zu Hause zu sein. Es handelt sich bei ambulanten Operationen also um ein Hin- und wieder Hergehen.

Die Möglichkeit, Operationen und Eingriffe ambulant durchzuführen, wird in immer umfassenderer Form gewünscht und angeboten. Dabei stellt die Harmonie zwischen medizinisch Notwendigem und medizinisch Machbarem die Herausforderung und den Nutzen gleichsam dar. Es ist uns Anliegen und Freude, Ihnen Ihr Erleben einer ambulanten Operation im Martin Luther Krankenhaus so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten.

Wir laden Sie daher ein, sich im Vorfeld eines Eingriffes auf den folgenden Seiten umzusehen, zu stöbern und sich über die vielfältigen Möglichkeiten des ambulanten Operierens im Ambulanten Operationszentrum (AOZ) des Martin Luther Krankenhauses zu informieren. Ihre Sicherheit ist uns Gebot und Verpflichtung. Und obgleich das AOZ in die komplette Infrastruktur eines Akutkrankenhauses eingebettet ist und diese nach Erfordernis auch abrufen kann, hält es eine persönliche Atmosphäre und kurze Wege für Sie bereit.

Wir bieten Ihnen Operationen aus folgenden Fachgebieten:

  • Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
  • Gynäkologie | Brustzentrum
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Dr. med. Christoph Carl

Oberarzt | Koordinator AOZ
Dr. med. Christoph Carl

Pflegerische Leitung
Petra Tekeste

Kontakt

Martin Luther Krankenhaus

Ambulantes Operationszentrum

Caspar-Theyß-Straße 27-31

14193 Berlin

Tel.: 030 8955-3170

Fax: 030 8955-3175

Anfahrt