Frederike Fürst (Geschäftsführerin des Martin-Luther-Krankenhauses) und Andreas Mörsberger (Sprecher des Vorstandes der Paul Gerhardt Diakonie gAG) eröffnen am 9. Oktober die Komfortstation im Martin-Luther-Krankenhaus (© Christina Stivali)

10.10.2018

Martin-Luther-Krankenhaus eröffnet Komfortstation

Erste Patienten werden heute empfangen

Berlin, 10. Oktober 2018: Mit einem Festakt wurde gestern die Komfortstation des Martin-Luther-Krankenhauses eröffnet. Die auf der obersten Etage des Krankenhauses komplett neu errichtete Station bietet auf insgesamt 2.300 Quadratmetern 31 komfortable Einbett- und 5 Zweibettzimmer mit WC und Dusche, ein Restaurant, eine Lounge und eine Empfangslobby. Die ersten Patienten werden heute empfangen. „Mit unserer Komfortstation können wir der steigenden Nachfrage unserer Patientinnen und Patienten nach einer besonders angenehmen und gehobenen Form der Unterbringung, insbesondere im Einzelzimmer, gerecht werden”, sagte Frederike Fürst, Geschäftsführerin des Martin-Luther-Krankenhauses bei der Eröffnung. Andreas Mörsberger, Sprecher des Vorstandes der Paul Gerhardt Diakonie gAG, erklärte in seinem Grußwort: „Wir freuen uns, mit der Eröffnung der Komfortstation den zeitgemäßen Ansprüchen unserer Patienten entsprechen zu können. Dieses Projekt ist Bestandteil eines umfangreichen Modernisierungsprozesses im ganzen Haus – einschließlich aller Stationen und des OP-Bereiches.“Ziel ist, den Patienten neben innovativer Medizin und zugewandter Pflege mehr Angebote und einen umfangreichen Service anzubieten. „Das Martin-Luther-Krankenhaus leistet seit Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung in Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Komfortstation erweitert das Angebot für die Patientinnen und Patienten in unserem wachsenden Bezirk“, sagte Arne Herz, Bezirksstadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf.

Angebot für Wahlleistungspatienten und Selbstzahler

Die Komfortstation kann von Patienten mit einer privaten Krankenversicherung in Anspruch genommen werden, wenn die Wahlleistung Unterkunft im Tarif der Versicherung enthalten ist. Auch gesetzlich versicherte Patienten können über eine entsprechende private Zusatzversicherung die Komfortstation nutzen. Zudem steht die Komfortstation allen Patienten offen, die dies selbst bezahlen möchten, sogenannten Selbstzahlern.

Hochwertig ausgestattete, moderne Zimmer

Die klimatisierten Zimmer der Komfortetage sind modern und komfortabel ausgestattet mit elektronisch verstellbaren Komfortbetten und Außenrollos, einem Safe sowie einer Minibar mit kostenlosen alkoholfreien Getränken und Snacks. Für Unterhaltung und Information sorgen unter anderem ein umfangreiches Fernsehprogramm mit zusätzlichen SKY-TV-Kanälen, ein kostenloser, schneller WLAN-Zugang sowie ein breites Angebot an kostenfreien Tageszeitungen und Zeitschriften. Zum Verschließen ihres Zimmers erhalten die Patienten bei Ankunft eine elektronische Zimmerkarte. Die Gestaltung der Zimmer und Aufenthaltsbereiche ist zeitlos, zurückhaltend, modern und elegant. Zu Ehren des Namenspatrons Martin Luther ist an verschiedenen Stellen der Komfortstation eine abstrakt dargestellte Lutherrose zu sehen.

Aufmerksamer Service und ausgezeichnete Verpflegung

Die Servicemitarbeiter stehen tagsüber den Patienten für alle Fragen und Belange zur Verfügung: Sie bringen, wenn gewünscht, die Lieblingszeitung vorbei, begleiten Patienten zu Untersuchungen, nehmen Essens- und Getränkewünsche auf oder helfen beim Packen des Koffers. Für ihre Verpflegung können die Patientinnen und Patienten täglich aus einer umfangreichen Speisekarte ihr persönliches Menü zusammenstellen. Auf Wunsch wird das Essen auch im Restaurant serviert. 

Umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen

In den vergangenen Jahren wurden bereits Stationen, Zimmer, Aufenthalts- und Wartebereiche, die Physiotherapie sowie die Energieversorgung modernisiert. Ein vierter Kreißsaal wurde gebaut, ein Aufnahme- und Sprechstundenzentrum errichtet und die technische Infrastruktur erneuert. Zuletzt war im September 2017 der modernisierte und erweiterte Zentral-OP fertig gestellt worden.

Weitere Informationen zur Komfortstation des Martin-Luther-Krankenhauses finden Sie unter:

Weitere Bilder:

Komfortzimmer  (© Martin-Luther-Krankenhaus, Christina Stivali)
Empfangspunkt der Komfortstation (© Martin-Luther-Krankenhaus, Stefan Müller)
Restaurant (© Martin-Luther-Krankenhaus, Stefan Müller)
Lounge (© Martin-Luther-Krankenhaus, Christina Stivali)
Außenansicht des Martin-Luther-Krankenhauses mit Blick auf die Komfortstation (oberste Etage) (© Martin-Luther-Krankenhaus, Christina Stivali)
Aufmerksamer Service (© Martin-Luther-Krankenhaus, Christina Stivali)

Über das Martin-Luther-Krankenhaus

Das Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin-Wilmersdorf, ein Unternehmen der Paul Gerhardt Diakonie, ist ein Akut- und Unfallkrankenhaus sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Das 1931 gegründete Haus verfügt über 260 Betten. Jährlich werden in den acht Kliniken und seinen zertifizierten Zentren circa 14.000 Patienten stationär und 20.000 Patienten ambulant versorgt.

Weiterlesen

Über die Paul Gerhardt Diakonie gAG

Die Paul Gerhardt Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Seit dem Zusammenschluss mit dem Evangelischen Johannesstift ist die Paul Gerhardt Diakonie in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in folgenden Sparten vertreten:

Weiterlesen

Kontakt

Martin-Luther-Krankenhaus

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Caspar-Theyß-Straße 27-31

14193 Berlin

Petra Voigt-Sollinger

Tel.: 030 8955-2016

Fax: 030 8955-2015

Pressesprecherin Paul Gerhardt Diakonie

Lilian Rimkus
Tel.: 030 762891-30732
lilian.rimkus(at)pgdiakonie.de

Anfahrt

Neues aus dem Martin-Luther-Krankenhaus