27.07.2017

„Würdevolles Sterben ist ganz wichtige Sache“: Schieferherzen für das Hospiz

Die Spendenaktion für das Projekt „Ein Hospiz in Wittenberg“ läuft weiter auf Hochtouren und immer wieder beeindrucken Firmen, Vereine und Privatpersonen mit interessanten Ideen. So wurden unlängst Schieferherzen zugunsten des Hospizes verkauft und das Spendenziel nähert sich der 200.000-Euro-Marke!

„Wir verfolgen den geplanten Bau des Hospizes in Wittenberg schon eine ganze Weile. Besonders nach eigenen Erfahrungen im Familien- und Freundeskreis wollten wir das Projekt unterstützen, denn würdevolles Sterben ist eine ganz wichtige Sache“, sagen Frauke und Maik Masannek, Geschäftsführer der V & D Dachbau GmbH. Eine Idee war schnell geboren: Es sollten Herzen aus Schiefer gehauen und für den guten Zweck verkauft werden. „350 Herzen haben wir angefertigt – jetzt mussten wir nur überlegen, wo wir diese verkaufen“, so Maik Masannek. Miriam Winter vom Friseurladen „Miris“ ließ sich sofort begeistern und verkaufte die grauen Herzen zum Preis von je 5 Euro in der Vorweihnachtszeit, zum Valentinstag und auch noch einmal vor dem Osterfest. „Insgesamt konnten wir so 275 Euro einnehmen, und diese Summe haben wir gemeinsam aufgestockt“, erzählen die Spender. Insgesamt weitere 600 Euro landen somit auf dem Hospiz-Konto. „Wir möchten uns bei allen Käufern bedanken, denn ohne sie wäre das nicht möglich gewesen.“

Weitere Bilder:

Die Hospizbeauftragte des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift, Sindy Herrmann (links) bekam von Miriam Winter (2. Von links) sowie Maik und Frauke Masannek nicht nur eine Spende in Höhe von 600 Euro, sondern auch noch einen Korb mit weiteren Schieferherzen. Diese sollen bei kommenden Veranstaltungen zugunsten des Projektes „Ein Hospiz in Wittenberg“ angeboten werden. Foto: Janet Pötzsch

Über die Johannesstift Diakonie gAG

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. 8.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten moderne Medizin und zugewandte Betreuung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

Weiterlesen

Kontakt

Katharina von Bora Hospiz

Paul-Gerhardt-Straße 42-45 | Haus IV

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 03491 5030-23

Fax: 03491 5030-37

Anfahrt