Spezialisierung Handchirurgie

Spezialisierung Handchirurgie

Die Handchirurgie betrifft sämtliche Erkrankungen und Verletzungen der Hand und des Handgelenkes, die auch Fehlbildungen an der kindlichen Hand einschließt. Auch die Behandlung chronischer Erkrankungen wie der Arthrose oder Rheuma gehören selbstverständlich zu unserem Spektrum. Die Vielzahl feiner anatomischer Strukturen der Hand auf engstem Raum erfordert eine hohe Präzision, die nur durch eine langjährige handchirurgische Tätigkeit erlangt werden kann. Wir führen neben kleineren geplanten Eingriffen (wie z. B. die Therapie des Karpaltunnelsyndroms, des Morbus Dupuytren und des Schnappfingers) auch hochkomplexe Operationen wie z. B. komplexe Rekonstruktionen im Bereich des Handgelenkes und motorische Ersatzplastiken durch.

Mikrochirurgie und moderne Diagnostik

Eine Vielzahl von Operationen können dabei heute besonders schonend durch Anwendung mikrochirurgischer Verfahren oder minimalinvasiv – endoskopisch bzw. arthroskopisch – erfolgen. Insbesondere durch die gewebeschonende Handgelenkarthroskopie konnte eine erhebliche Verbesserung der Diagnostik und Therapie von Handgelenkbeschwerden erreicht werden. Sämtliche erforderliche Diagnostik, z. B. Röntgen, CT (Computertomografie), MRT (Magnetresonanztomografie), 3-Phasen-Szintigrafie sind am Haus vorhanden oder können durch externe Kooperationspartner erbracht werden.

Spezialsprechstunde Handchirurgie

In unserer Spezialsprechstunde legen wir besonderen Wert auf eine ausführliche Untersuchung und umfassende Beratung. Operationen werden sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt.

Angeborene Fehlbildungen bei Kindern

Ein gesonderter Schwerpunkt liegt in der Behandlung von angeborenen Fehlbildungen. Hier werden beispielsweise zusammengewachsene Finger getrennt, überschüssige Finger entfernt oder komplexe Korrekturen vorgenommen. Aufgrund der häufigen zusätzlichen Fehlbildungen z. B. an den Beinen gründeten wir in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendorthopädie einen „Schwerpunkt für angeborene Fehlbildungen der Extremitäten“. Gemeinsam werden die Behandlungen abgestimmt vorbereitet, bei denen stets möglichst behutsame Verfahren zum Einsatz kommen. Gerade bei diesen Erkrankungen ist eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen beteiligten Fachdisziplinen (z.B. Fachärzten für Pädiatrie, Kinderchirurgie sowie Spezialisten für Pränataldiagnostik und Humangenetik) besonders wichtig. Ziel ist es eine umfassende Behandlung für diese Patienten zu gewährleisten.

Begleitende Physiotherapie und Ergotherapie

Nicht alle Beschwerden lassen sich jedoch allein durch eine Operation lindern. Speziell in der Handchirurgie ist neben den operativen Maßnahmen die gezielte Übungstherapie (Physiotherapie und Ergotherapie) sehr wichtig für ein gutes Ergebnis. Neben externen Kooperationspartnern verfügt das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau über einen modernen Rehabilitationsbereich für begleitende therapeutische Maßnahmen.

Dr. med. Götz Habild

Leitender Arzt
Dr. med. Götz Habild

Kontakt

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Zentrum für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie

Stadtrandstraße 555

13589 Berlin

Sekretariat:
Silke Pape

Tel.: 030 3702-29278

Fax: 030 3702-29274

Sprechstunde

Allgemeine plastisch-rekonstruktive Sprechstunde
Brustsprechstunde
Handsprechstunde
Sprechstunde zu angeborenen Fehlbildungen
Privatsprechstunde

Termine für die Sprechstunden können telefonisch im Sekretariat vereinbart werden.

Privatpatienten bieten wir zusätzlich auf Wunsch die Möglichkeit einer Sprechstunde in unserem Medizinischen Zentrum an.

Anfahrt