Spezialisierung Pulmologie

Die Pulmologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, die sich mit den Erkrankungen der Atemwege beschäftigt. Unser besonderer Schwerpunkt liegt in der nichtinvasiven Diagnostik und Therapie von Herz- und Lungenerkrankungen.

Die Lungenfunktionsprüfung erlaubt die Erkennung von Krankheiten der Atemwege, die mit einer Verminderung der Dehnbarkeit (Restriktion) oder einer Einengung (Obstruktion) verbunden ist. Beim Messverfahren mit einem Spirometer führt der Patient unter Anleitung bestimmte Atemmanöver durch. Es werden Veränderungen des Lungenvolumens gemessen und mit Hilfe eines Computers analysiert. Diese Ergebnisse ermöglichen Aussagen über den Schweregrad einer Lungenerkrankung und lassen die optimale Therapie festlegen.

Die Spiegelung der Atemwege (Bronchoskopie) ermöglicht die Betrachtung der oberen Luftwege, wobei ggf. auch Gewebematerial zur Untersuchung aus der Lunge entnommen werden kann. Zur Bronchoskopie wird der Patient in einen Dämmerschlaf (Sedierung) versetzt, bei dem die Ansprechbarkeit erhalten bleibt. Ein extra dünnes Hochleistungsendoskop (Bronchoskop) wird in die Luftröhre eingeführt und erlaubt über die eingebaute Kamera und Lichttechnik die Betrachtung und Untersuchung der Atemwege.

Bei seltenen Fragestellungen eines Lungentumors kann zusätzlich der endobronchiale Ultraschall angewendet werden.