Informationen des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift für Haus- und Fachärzte

Der Newsletter für niedergelassene Ärzte bietet regelmäßig aktuelle Informationen aus dem Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift Wittenberg sowie aus den Einrichtungen der Paul Gerhardt Diakonie Krankenhaus und Pflege GmbH.

Alle bisher erschienenen Ausgaben können Sie im Folgenden nachlesen.

Neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

Privatdozent Dr. med. habil Jörg Schnoor MBA ist seit dem 1. Juli 2020 Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Wittenberg.

Der Facharzt für Anästhesiologie mit Zusatzweiterbildungen in Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin, Psychotherapie sowie Ärztlichem Qualitätsmanagement absolvierte zusätzlich den MBA in Public Health Management. PD Dr. med. Schnoor war zuletzt an der Collm Klinik Oschatz tätig und hat dort neben der Anästhesie und Intensivmedizin auch eine Schmerztagesklinik aufgebaut und geleitet.

Die Kombination aus einem interessanten, wachsenden Klinikspektrum einerseits und einem akademischen Lehrkrankenhaus andererseits, aber auch familiäre Gründe sowie die Kulturstadt Wittenberg selbst motivierten den gebürtigen Hamburger zum beruflichen Wechsel in die Lutherstadt. „Ich freue mich sehr darauf, mich in eine gut funktionierende und gleichzeitig entwicklungsoffene Klinikkultur einbringen zu dürfen“, sagt er.

Neben den Fachgebieten Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie zählt der neue Chefarzt die Gesundheitsökonomie mit effizienten Prozessen, aber auch die Lehre zu seinen besonderen medizinischen Interessengebieten. Er hat verschiedene Publikationen veröffentlicht, unter anderem zum Schlafapnoesyndrom, zur Schmerztherapie, aber auch zur Prozessqualität im perioperativen Sektor oder zu Problematiken im DRG-System.

PD Dr. med. Jörg Schnoor MBA ist verheiratet und hat eine Tochter.

Qualifizierte Kolleg*innen zu Oberärzten ernannt

Das Direktorium des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift konnte in den vergangenen Wochen mehrere Kolleg*innen aufgrund ihrer Qualifikation zu Oberärzten ernennen. Dazu zählen:

  • Samuel Afan - Oberarzt der Klinik für Innere Medizin III / Kardiologie
  • Steffi Bergmann - Oberärztin der Klinik für Urologie und Kinderurologie
  • Jacek Bil - Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Dr. med. Johannes Ehrig - Leitender Oberarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Corinna Milde - Leitende Oberärztin der Rettungsstelle
  • Annett Stötzner - Oberärztin in der Klinik für Anästhesiologie/Intensivmedizin

Umbauarbeiten am Hubschrauber-Landeplatz

Mit Beginn der Ferienzeit wird am 16. Juli 2020 mit den Umbau- und Modernisierungsarbeiten des Hubschrauber-Landeplatzes begonnen. Während der etwa 6-wöchigen Bauzeit wird der Sportplatz in der Rooseveltstraße in Wittenberg als Ausweich-Landeplatz genutzt.

Download

Diese Ausgabe als PDF-Datei herunterladen

Neuer Leitender Oberarzt der Gefäßchirurgie

Herr Mohammed Nassar hat am 1. April 2020 seinen Dienst als Leitender Oberarzt der Gefäßchirurgie in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie angetreten. Die Klinik ist damit personell optimal ausgestattet und kann mit nun insgesamt 4 Fachärzten für Gefäßchirurgie (CA Dr. med. M, Stockmann, Ltd. OA M. Nassar, OA Dr. med. J. Ehrig, OA Dr. med. D. Küpper) alle gefäßchirurgischen elektiven und notfallmäßigen Erkrankungen sowohl interventionell wie auch offen chirurgisch versorgen.

Der neue Leitende Oberarzt ist gebürtiger Palästinenser und lebt seit 1991 in Deutschland. Hier hat er von 1993 bis 2000 an der Medizinischen Fakultät der Charité sein Medizinstudium absolviert. Neun Jahre später konnte er in Hannover erfolgreich die Prüfung zum Facharzt für Herzchirurgie ablegen. 2016 folgte der Facharzttitel für Gefäßchirurgie. Herr Nassar war zuletzt als Leitender Oberarzt in Neuruppin tätig und hat das gesamte gefäßchirurgische Spektrum und dabei insbesondere die endovaskuläre Gefäßchirurgie und hier vor allem die endovaskuläre Aortenchirurgie abgedeckt.

Am Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift möchte er gemeinsam mit dem Team der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Stockmann sowie dem Institut für diagnostische Radiologie unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Matthias Nehls-München, die interventionelle Gefäßchirurgie noch weiter entwickeln. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit wollen Kollegen der Fachgebiete Radiologie, Angiologie und Gefäßchirurgie ein gemeinsames Gefäßzentrum etablieren, in dem die optimale individuelle Therapie für die Patienten besprochen wird.

Weitere Personalia

  • Herr Stefan Barth ist zum Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ernannt worden. Als langjähriger Oberarzt und Leitender Arzt hat er diese Klinik bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich geleitet.
  • Frau Steffi Bergmann ist zur Oberärztin in der Klinik für Urologie und Kinderurologie ernannt worden.
  • Frau Corinna Milde ist zur Leitenden Oberärztin der Rettungsstelle ernannt worden.
  • Herr Jacek Bil ist zum Oberarzt in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie ernannt worden.
  • Frau Annett Stötzner ist zur Oberärztin in der Klinik für Anästhesiologie / Intensivmedizin ernannt worden.

Ambulanter Hospizdienst und SAPV

Zum 1. April ist der Ambulante Hospizdienst unseres Krankenhauses an die Simeon Hospiz gGmbH übergegangen. Diese ist Träger aller in der Johannesstift Diakonie befindlichen Hospize und ambulanten Hospizdienste. Das Palliativ Care Team verbleibt in der Paul Gerhardt Diakonie Krankenhaus und Pflege GmbH und bietet mit der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) eine Ergänzung der Palliativarbeit über den stationären Bereich hinaus. Sitz des Palliativ Care Teams ist im Paul Gerhardt Stift, Haus 2, Ebene 0.

Download

Diese Ausgabe als PDF-Datei herunterladen

Fokus auf Nachwuchsarbeit: summer school für Medizinstudenten

Medizin und Pflege braucht Zukunft - deshalb liegt der Fokus in unserem Krankenhaus schon längere Zeit auf dem Thema Nachwuchsarbeit. So haben wir uns im ärztlichen Bereich bei der inzwischen 3. SUMMER SCHOOL in unserem Krankenhaus im August 2019 dem Thema „Herz & Niere“ gewidmet und Medizinstudenten aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich waren mit dabei. Die Nachfrage war so groß, dass aus ursprünglich 10 Teilnehmerplätzen sogar 14 wurden. Für die Lehrvisiten, Seminare, Untersuchungskurse und Hospitationen in der Kardiologie, der Urologie, der Nephrologie, auf der Intensivstation, im Herzkatheterlabor (Foto) und im Dialysezentrum, aber auch für das bunte Rahmenprogramm, gab es viel Lob von den Teilnehmern! Und so werden wir auch im Jahr 2020 wieder eine summer school für Medizinstudenten anbieten und junge Menschen für einen Arbeitsplatz in der schönen Lutherstadt begeistern. Weitere Fotos der summer school finden Sie auf unserer Internetseite.

Save-the-date: 1. Palliativtag in der Evangelischen Akademie

Zum ersten Mal veranstalten der Ökumenische Hospizdienst und das Palliative Care Team des Paul Gerhardt Stifts einen Palliativtag. Dieser findet am Mittwoch, dem 25. September 2019 in der Zeit von 16:00 bis 21:00 Uhr in der Evangelischen Akademie in Wittenberg statt.
Das Programm umfasst Informationen zu den SAPV-Versorgungsstrukturen im Landkreis, zur Palliativen Versorgung von Wunden, zur Ernährung bei schwerer Erkrankung, zu Symptomen am Lebensende, aber auch zu häuslichen Hilfsmitteln in der palliativen Situation und zu ehrenamtlichen Möglichkeiten. Außerdem wird der Film „Halt auf freier Strecke“ gezeigt, es gibt verschiedene Informationsstände, Gedichte und Musik. Wir laden Sie schon heute herzlich dazu ein. Ein separates Einladungsschreiben erhalten Sie in Kürze.

Dr. med. Johannes Ehrig jetzt auch Facharzt für Gefäßchirurgie

Dr. med. Johannes Ehrig, Oberarzt in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie,
ist nun auch Facharzt für Gefäßchirurgie.

Download

Diese Ausgabe als PDF-Datei herunterladen

Neuer Chefarzt für Anästhesie und Intensivmedizin: Dr. med. Sven Ballnus

Seit 15. April 2019 leitet Dr. med. Sven Ballnus die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Paul Gerhardt Stift. Der Chefarzt promovierte nach seinem Medizinstudium in Lübeck über die notärztliche Versorgungsqualität von Kindern und Säuglingen und absolvierte zunächst die ärztliche Weiterbildung in Innerer Medizin u.a. an der Uniklinik Lübeck. Nach anästhesiologischen und notfallmedizinischen Weiterbildungen in Friedrichshafen und München, Tätigkeiten als Notarzt auf dem RTH Christoph 45 und im internationalen Intensivtransport erhielt der Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin das Europäische Diplom für Intensivmedizin (EDIC). Dr. Ballnus war an der Uniklinik Göttingen, am Unverstitätsspital Bern, am WKK Heide und zuletzt als Chefarzt der Klinik für Intensivmedizin am Centre Hospitalier Bienne in der Schweiz tätig. Er ist zudem Prüfer für die Europäischen Facharztprüfungen und Mitglied der Prüfungskommission der ESICM.

Rettungsstelle: Wartebereich und Behandlungsräume wurden neu gestaltet

Nach Modernisierungsarbeiten in unserer Rettungsstelle konnte der neugestaltete Wartebereich termingerecht am 24. Mai 2019 wieder in Betrieb genommen werden. Der Raum ist jetzt nicht nur etwas größer, sondern auch moderner eingerichtet, zum Beispiel mit neuem Fußbodenbelag und neuen Sitzmöbeln. Eine große Glaswand zwischen Wartebereich und Aufnahmezimmer gewährleistet durch ein besseres Sichtfeld zudem eine größere Sicherheit für die Patienten. Während der Bauarbeiten wurden außerdem Kabel ausgetauscht. In zwei weiteren Bauabschnitten wurden jeweils die Kabel und Fußböden in den Untersuchungs- und Behandlungszimmern der Rettungsstelle erneuert.

Zum 4. Mal in Folge: Erfolgreiches Überwachungsaudit für EndoProthetikZentrum

Bereits zum 4. Mal in Folge hat das EndoProthetikzentrum Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift das Überwachungsaudit durch das Internationale Institut Clarcert erfolgreich bestanden. Neben Leistungszahlen wurden erneut die Ergebnisqualität und die patientennahen Prozesse einer eingehenden Prüfung unterzogen. In Kooperation mit der orthopädischen Praxis von Dr. med. Uve Kurtz sowie der orthopädischen Praxis von Dr. med. Georg Handschuh wurde die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Paul Gerhardt Stift im Jahr 2015 als EndoProthetikZentrum zertifiziert und seitdem jährlich erfolgreich rezertifiziert. Leiter des Zentrums ist Dr. med. Stephan David, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Paul Gerhardt Stift, Koordinator des Zentrums ist Oberarzt Oliver Brox, Dokumentationsverantwortliche ist Katja Böhme.

Schwerverletzte in besten Händen: Zertifiziertes Traumazentrum

Im Traumazentrum am Paul Gerhardt Stift werden Schwerverletzte optimal versorgt – das haben uns externe Prüfer zum dritten Mal in Folge bestätigt. Aller drei Jahre unterzieht sich das Zentrum einem Zertifizierungsverfahren der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), dessen Ziel es ist, dass Schwerverletzte an jedem Ort in Deutschland zu jeder Zeit die gleichen Überlebenschancen haben.

Im Traumazentrum arbeiten Ärzte verschiedener Fachrichtungen mit weiteren Institutionen wie Notärzten und Rettungsdiensten reibungslos zusammen und das Paul Gerhardt Stift ist damit Teil des Trauma-Netzwerkes Sachsen-Anhalt Ost, zu dem auch Kliniken in Halle oder Dessau gehören. In einer 24-Stunden-Bereitschaft wird ein interdisziplinäres eingespieltes Team aus Fachärzten und Pflegekräften vorgehalten, das bei Eintreffen eines Schwerverletzten mit klar festgelegten Abläufen und Zuständigkeiten die bestmögliche Versorgung garantiert. Unfallchirurgen, Fachärzte der Anästhesie und Intensivmedizin, der Radiologie, der Chirurgie, aber entsprechend der Verletzungen des Patienten auch Kinderärzte, Urologen oder Gynäkologen sind im Traumazentrum eingebunden.

Geriatrische Tagesklinik jetzt mit größerem Team

Aufgrund von krankheitsbedingtem Personalengpässen musste die Geriatrische Tagesklinik in den vergangenen Wochen pausieren. Das Team wurde nun durch Neueinstellungen verstärkt und die Einrichtung steht seit dem 3. Juni 2019 wieder mit dem kompletten Leistungsangebot zur Verfügung. In unserer Geriatrischen Tagesklinik erhalten ältere Patienten aktivierend-therapeutische Behandlungen, ohne dass sie ihr gewohntes Lebensumfeld verlassen müssen. Die Patienten wohnen und schlafen zu Hause, erhalten aber tagsüber Therapien, die sorgfältig auf die Erkrankung und die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind. Während des Aufenthaltes in der Klinik stehen den Patienten bei Bedarf alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten des Krankenhauses zur Verfügung. So kann der Aufenthalt in unserer Tagesklinik einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus verkürzen oder sogar vermeiden. Von Montag bis Freitag werden die Patienten zwischen 7:30 und 8:00 Uhr von Zuhause abgeholt und erhalten in der Tagesklinik eine Visite sowie Therapien. Nach dem Mittagessen folgt eine Erholungsphase, für die Betten sowie Ruheliegen zur Verfügung stehen, bevor am Nachmittag weitere Therapien folgen. Zwischen 15 und 16 Uhr werden die Patienten per Krankentransport nach Hause zurück gebracht.

Für die Behandlung in der Tagesklinik müssen die Patienten ausreichend körperlich belastbar sein. Die Entscheidung hierüber trifft der behandelnde Arzt. Die Krankentransporte werden organisiert, der Umkreis von ca. 30 Kilometern kann auch erweitert werden, wenn der Abholort innerhalb des Landkreises liegt.

Bei den Formalitäten zur Kostenübernahme sind unsere Mitarbeiter gern behilflich. Kontakt: Geriatrische Tagesklinik/Haus 3, Ebene 1 | Ansprechpartner: Herr Sebastian Gysi, Leitender Oberarzt | Telefon 03491 50-3200 oder -3201 | Fax 03491 50-3208 | tagesklinik_pgs(at)pgdiakonie.de

Download

Diese Ausgabe als PDF-Datei herunterladen

Projekt Schulstation ab 1. April auf der Station 14b

Schulstation – die zweite: Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wird das Projekt „Schulstation“ ab dem 1. April 2019 wiederholt, in diesem Jahr auf der Station 14b. Für insgesamt vier Wochen liegt dabei die pflegerische Leitung in der Hand der Auszubildenden im 3. Lehrjahr. Für die Patienten ändert sich grundsätzlich nichts, denn natürlich wird das Projekt stets von Pflegefachkräften, Praxisanleitern sowie Lehrkräften der Krankenpflegeschule begleitet, beobachtet und kontrolliert.
Die 21 angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen übernehmen mit der „Schulstation“ die umfassende Patientenbetreuung von der Körperpflege über die Medikamentengabe bis hin zur Dokumentation. Während der 4-wöchigen Projektphase werden die Azubis unter anderem den Dienstplan selbst schreiben, an den Visiten teilnehmen, Medikamente stellen und verabreichen sowie Verbandwechsel durchführen, die Dokumentation ausführen und die Entlassungen managen – erstmals ganz eigenverantwortlich. So sollen sie sich noch optimaler auf das anstehende Examen, aber auch auf das zukünftige Berufsleben vorbereiten.
Ende August endet mit den Prüfungen dann die dreijährige Ausbildungszeit für die 21 Schülerinnen und Schüler. Mindestens fünf von ihnen sollen vom Paul Gerhardt Stift übernommen werden.

Wittenberger Forum Innere Medizin: ACHTUNG - TERMINVERSCHIEBUNG - SAVE THE DATE

Der Termin für das 34. Wittenberger Forum Innere Medizin ist aus organisatorischen Gründen verschoben worden und findet nun am Mittwoch, dem 8. Mai 2019 in der Zeit von 15:00 bis 19:30 Uhr in unserem Krankenhaus statt. Im Fokus der Fortbildungsveranstaltung stehen dieses Mal maligne Magen- und primäre Leber- bzw. Gallenwegstumoren. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie in Kürze mit einem separaten Schreiben.

TERMINVORSCHAU

  • Mittwoch, 03. April 2019 | 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr | Konferenzraum Paul Gerhardt: Pflege in der Palliativmedizin (Tagesveranstaltung). Anmeldung bei Frau G. Buhle, Telefon 03491 50-2740
  • Mittwoch, 10. April 2019 | 18:30 Uhr | Krankenhaus-Kapelle: Kardiologisches Fallseminar mit aktuellen Fallpräsentationen. Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer sind beantragt. Mehr Infos unter 03491 50-2656.
  • Donnerstag, 11. April 2019 | 18:00 Uhr | Krankenhaus-Kapelle: Paul-Gerhardt-Gesundheitsforum: Hüfte und Knie. Endoprothetik - was gibt es Neues? Eine Veranstaltung im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe „Paul-Gerhardt-Gesundheitsforum“

Download

Diese Ausgabe als PDF-Datei herunterladen

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Paul-Gerhardt-Straße 42-45

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 03491 500 (Zentrale)

Fax: 03491 50-2100

Info

Weitere Informationen für Sie zum Download:

Kontaktmöglichkeiten

Krankenhaus-Wegeplan


Patientenbroschüre

Anfahrt