Leistungsspektrum der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Die Klinik deckt das gesamte Leistungsspektrum der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie ab:

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Es werden modernste Methoden und Technologien für die Operationsverfahren eingesetzt. Beispielsweise wird bei Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperationen immer eine Lupenbrille sowie ein sogenanntes Neuromonitoring und ggf. eine intraoperative Parathormon (PTH)-Bestimmung eingesetzt.

Weiterhin wird ein großer Teil der Operationen als minimalinvasive Chirurgie (MIC) durchgeführt.

Endokrine Chirurgie

  • Schilddrüse (gutartig, Krebs)
  • Nebenschilddrüse
  • Nebenniere

Hernienchirurgie (Bauchwand-Brüche, Leistenhernie)

  • Leistenhernie: Transabdominelle Präperitoneale Plastik (TAPP, MIC)
  • Nabel- und Narbenbrüche: Laparoskopisches Intraperitoneales Onlay Mesh (lap. IPOM, MIC)
  • alle konventionell offenen Verfahren einschließlich komplexer Rekonstruktionen

Gallenblase und Gallenwege

  • Cholecystektomie (Gallenblasenentfernung): Standard laparoskopisch (MIC), ggf. „single incision“ (nur ein Schnitt am Nabel), notfalls konventionell offen
  • Gallenblasen- oder Gallengangs-Karzinome (Krebs)

Leber

  • Leberkrebs (Hepatozelluläres Karzinom, HCC; ggf. MIC)
  • Lebermetastasen (z. B. kolorektale Lebermetastasen, Dickdarmkrebs)
  • gutartige Lebertumore (z. B. Adenome, Echinococcus; ggf. MIC)
  • Leberzysten: laparoskopische Operation (MIC)

Milz

  • Milzentfernung (Splenektomie, ggf. MIC)

Bauchspeicheldrüse

  • Pankreaskarzinom (Bachspeicheldrüsenkrebs)
  • Zysten/ Pseudozysten
  • Neuroendokrine Tumore
  • gutartige Tumore
  • chronische Entzündungen (chron. Pankreatitis)

Magen und Speiseröhre

  • Reflux-Erkrankung: Fundoplicatio (GERD, MIC)
  • Magen- und Speiseröhrenkrebs
  • gastrointestinale Stromatumore (GIST, ggf. MIC)
  • gutartige Tumore (MIC)

Dick- und Enddarm, Dünndarm

  • Darmkrebs (ggf. MIC)
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED, M. Crohn, Colitis ulcerosa, MIC)
  • Divertikelkrankheit (Divertikulitis, MIC)
  • Blinddarmentzündung (Appendizitis, MIC)
  • Proktologie (Hämorrhiden, Fisteln u. a.)

Medikamentöse Tumortherapie/ Chemotherapie

  • ambulante und stationäre Chemotherapien
  • Tumornachsorge

Sonstiges

  • andere Tumoren des Bauchraumes (z. B. Sarkome)
  • Weichteiltumore
  • Peritoneal-Dialyse-Katheter (MIC)

Gefäßchirurgie

Die Klinik verfügt in Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin III / Kardiologie und Angiologie über einen hochmodernen Hybrid-OP, in dem auch komplexe endovaskuläre Eingriffe durchgeführt werden können.

  • Eingriffe an der Halsschlagader (Carotisstenose)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK, Schaufensterkrankheit)
    - alle Bypassverfahren
    - gefäßchirurgische Rekonstruktionen
    - interventionelle Therapien
  • Aortenchirurgie
    - Aortenstent (endovaskulärer Aortenersatz, EVAR)
    - offener Aortenersatz
  • Hämodialyse-Zugänge
  • Implantation von Port- und anderen Kathetersystemen
  • Venenchirurgie (Phlebologie): Krampfader-Entfernung
  • Diabetisches Fußsyndrom

Notfallbehandlung

In der Rettungsstelle des Hauses werden von einem interdisziplinären Team sämtliche Notfälle behandelt. Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie ist insbesondere bei der Behandlung der folgenden Notfälle beteiligt:

  • Bauchtraumata (z. B. Leber-, Milz, Darm- und Pankreasverletzungen)
  • akutes Abdomen (z. B. Ileus/ Darmverschluss, Blutungen, Perforationen/ Magen- oder Darmdurchbruch)
  • Kindernotfälle (z. B. Blinddarmentzündung, Bauchverletzungen)
  • akute Gefäßverschlüsse
  • gedeckt perforiertes Aortenaneurysma