Wenn´s der Nachwuchs ganz eilig hat: Väter-Parkplätze für werdende Eltern

Das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift bietet einen zusätzlichen Service für werdende Eltern an: „Väter-Parkplätze“, auf denen werdende Mamas und Papas kostenfrei parken können, wenn es der Nachwuchs besonders eilig hat, auf die Welt zu kommen. Die Parkplätze befinden sich sowohl am Haupteingang des Krankenhauses wie auch am Eingang zur Rettungsstelle.

„Werdende Eltern sind aufgeregt – ganz besonders dann, wenn die Geburt kurz bevor steht. Die Sorge, es im wichtigsten Moment nicht rechtzeitig in den Kreißsaal zu schaffen, wollen wir Schwangeren und deren Partnern nehmen. Deshalb haben wir direkt vor beiden Eingängen einen Väter-Parkplatz eingerichtet“, freut sich Chefarzt Dr. med. Dr. (UK) Martin Voss darüber, dass seine Idee doppelt umgesetzt wurde. „Schließlich sollen sich die werdenden Papas nur noch mit dem beschäftigen, was ihnen am Meisten am Herzen liegt – maximale Fürsorge und Sicherheit für die werdende Mutter und das Kind!“

Die beiden Parkplätze sind mit dem neuen Leitmotiv der Wittenberger Geburtsklinik gekennzeichnet: einem fliegenden Storch. Dieser ist auch auf der „Väter-Parkplatz-Karte“ abgebildet, den werdende Eltern beim Informationsabend im Kreißsaal an jedem 3. Donnerstag erhalten. So haben die künftigen Mamas und Papas unterwegs im Auto nicht nur stets die Rufnummer des Kreißsaals dabei, sondern können mit dieser – wenn es der Nachwuchs dann tatsächlich ganz eilig hat – auch einen der Väter-Parkplätze nutzen.