04.01.2021

Geburtenanstieg im Paul Gerhardt Stift

778 Babys im Mutter-Kind-Zentrum geboren

Auch wenn das Thema Corona das vergangene Jahr im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift maßgeblich bestimmte, gab und gibt es auch viele positive Nachrichten. So konnte das Team im Mutter-Kind-Zentrum im Paul Gerhardt Stift insgesamt 778 Babys begrüßen, 30 mehr als im Jahr zuvor.

Die Corona-Pandemie hat 2020 die ganze Welt auf den Kopf gestellt und insbesondere die Mitarbeitenden in den Krankenhäusern, aber auch die Patientinnen und Patienten und deren Angehörige vor enorme Herausforderungen gestellt. So mussten Stationen vorübergehend stillgelegt sowie Besuchseinschränkungen und sogar Besuchsverbote eingeführt werden.

„Die für alle neue Situation verlangte uns einiges ab – auf Seiten des Klinikpersonals, aber auch auf Seiten der Patientinnen. Der besondere Moment der Geburt sollte trotzdem unbedingt ein unvergesslich schöner Augenblick sein – und dies ist uns auch in der Corona-Pandemie gelungen“, sagt Dr. med. Dr. UK Martin A. Voss, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

So konnte und kann eine gesunde Begleitperson, mit der die Kindsmutter zusammenlebt, bei der Geburt selbst dabei sein, auch wenn der anschließende gemeinsame Aufenthalt im Familienzimmer aktuell nicht möglich ist. „Das bedauern zwar viele Eltern, doch sie zeigen Verständnis für unseren Anspruch an größtmögliche SichPerheit für Eltern und Kind“, so der Chefarzt.

Dass 2020 noch mehr Eltern als im Jahr zuvor das Paul Gerhardt Stift als Geburtsklinik ausgewählt haben, freut nicht nur Chefarzt Dr. Dr. Voss, sondern auch seinen Kollegen Stefan Barth. „Das zeigt, dass sich unser Konzept eines Mutter-Kind-Zentrums bewährt hat. Noch stärker als sonst arbeiten die Teams aus Geburtshilfe und Kinderklinik zusammen – nun auch räumlich. Mütter, deren Babys auf unserer neonatologischen Einheit auf der Kinderstation betreut werden, sind nun für die Dauer des Krankenhaus-Aufenthaltes ebenfalls hier untergebracht“, erklärt Chefarzt Barth. Zuvor befand sich das Zimmer der Mutter auf der darunter liegenden Wöchnerinnenstation.

Und auch für das Jahr 2021 blicken beide Chefärzte positiv in die Zukunft – denn dann wird die Spendensumme der Stickstoffwerke Piesteritz GmbH in Höhe von 500.000 Euro in die Klinik investiert. Vorgesehen ist neben technischen Neuerungen auch eine umfassende Modernisierung der Wöchnerinnenstation sowie der Aufenthalts- und Warteräume für die Patientinnen. „Und wir sind auch optimistisch, dass wir die Geburtsmarke von 800 im Jahr 2021 knacken werden“; so Chefarzt Dr. Dr. Voss.

Aus der Statistik:

  • 778 Babys wurden 2020 im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift geboren, darunter 11 Zwillingspärchen.
  • Die Jungs haben dieses Mal die Nase vorn: 406 kleine Herren stehen 372 Mädchen gegenüber.
  • Bei der Namensgebung geht der Trend wieder vermehrt hin zu „einfachen“ Namen, Doppel-Namen sind die Ausnahme.
  • Typische „Modenamen“ wurden zumindest in Wittenberg nicht vergeben; mehr als 540 verschiedene Namen wählten die Eltern für Ihre Kinder aus.
  • Am häufigsten – alle jedoch insgesamt weniger als 10 Mal – wurden folgende Namen vergeben: Emil, Mia, Milo, Till, Amelie, Anton, Charlotte, Jonas, Lara und Linus.
  • Alte Namen wie Albert, Anton, Frieda oder Karl stehen bei den Eltern ebenso hoch im Kurs wie ausgefallene Namen, z.B. Alana-Penelope, Runa Mercedes oder Lien Harvey

Neujahrskind

Der kleine Arni Euhlert war 2021 der erste, der im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift das Licht der Welt erblickte: Der kleine Mann wurde am 1. Januar 2021 um 0:41 Uhr geboren. „Errechneter Termin war eigentlich der 31.12., aber er hat sich noch 41 Minuten Zeit gelassen“, schmunzelt Mama Babett Euhlert. Die 33-jährige konnte so um Mitternacht noch ein Glas alkoholfreien Sekt genießen, kurz später hielt sie dann glücklich ihren Sohn im Arm. Arni war bei seiner Geburt 51 Zentimeter lang und 3680 Gramm schwer und ist inzwischen mit seiner Mama bereits zu Hause in Griebo, wo sein Papa und der zweieinhalbjährige Bruder schon freudig auf ihn warteten.

Weitere Bilder:

Der kleine Arni Euhlert war 2021 der erste, der im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift das Licht der Welt erblickte.
Der kleine Mann wurde am 1. Januar 2021 um 0:41 Uhr geboren. (Fotos: Janet Pötzsch)

Über das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Lutherstadt Wittenberg ist eine Einrichtung der Paul Gerhardt Diakonie Krankenhaus und Pflege GmbH in Trägerschaft der Johannesstift Diakonie sowie der Paul-Gerhardt-Stiftung. Als Krankenhaus der Basisversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bieten wir neben einer hochwertigen Allgemein- und Notfallversorgung auch spezialisierte Fachbereiche und Zentren.

Weiterlesen

Über die Johannesstift Diakonie gAG

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Über 9.800 Mitarbeitende leisten moderne Medizin, zugewandte Betreuung und Beratung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

Weiterlesen

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paul-Gerhardt-Straße 42-45

06886 Lutherstadt Wittenberg

Janet Pötzsch

Tel.: 03491 50-2295

Fax: 03491 50-2979

Anfahrt

Neues aus dem Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift