Die frisch gebackenen Eltern Anna Voigt und Benedikt Weiler mit Hebamme Alida Ziemer sowie Georg Kleinschmager. Foto: Janet Pötzsch

18.02.2019

Ein Ur-Ur-Enkel zum 100. Geburtstag

Gesamter Festsaal fiebert aus der Ferne im Kreißsaal mit

Ein besonderes und rührendes Vermächtnis für Beide! Genau am 100. Geburtstag des Ur-Ur-Großvaters Georg Kleinschmager erblickte der kleine Carl Georg das Licht der Welt! Für den alten Herrn eine Ehre und für das junge Leben eine für immer bleibende Erinnerung an die lange Familienlinie! Einen Tag nach dem großen Jubiläum gab es ein Familientreffen im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift, bei dem der inzwischen 10-fache Ur-Ur-Opa den kleinen Mann stolz in seinen Armen hielt.

„Eigentlich wollten wir nur zum 100. Geburtstag meines Ur-Opas fahren, Geburtstermin für unseren Sohn wäre erst der 18. Februar gewesen“, erzählt Anna Voigt schmunzelnd. Während die 33-Jährige schon am Wochenende zu ihrer Familie ins sächsische Greudnitz südlich von Pretzsch fuhr, wollte ihr Partner Benedikt Weiler nach getaner Arbeit am 12. Februar nachkommen. Kurz nach seiner Ankunft setzten die Wehen ein und das junge Paar fuhr nachts ins Wittenberger Krankenhaus. Baby Carl Georg aber ließ sich noch etwas Zeit – offenbar wollte er nicht nur, dass sein Papa es noch schafft, bei der Geburt dabei zu sein, sondern auch noch den Geburtstag seines Ur-Ur-Opas abwarten. 

Und beides ist ihm gelungen: „Während der Geburtstagsfeier für meinen Ur-Opa am 13. Februar hat die gesamte Festgesellschaft mitgefiebert, immerhin 85 Leute. Sie alle wussten, dass ich in den Wehen liege – um 14:30 Uhr erblickte Carl Georg dann das Licht der Welt“, so die junge Mutter. Am Valentinstag durfte der Jubilar den neuen Ehrenbürger dann zum ersten Mal im Arm halten, und das genoß der rüstige Herr sichtbar.

Und auch zu seinem schon verstorbenen Ur-Ur-Opa väterlicherseits hat der kleine Mann eine besondere Verbindung, denn auch dessen Vornamen Carl trägt er nun sein Leben lang.

Weitere Bilder:

Die frisch gebackenen Eltern Anna Voigt und Benedikt Weiler mit Hebamme Alida Ziemer sowie Georg Kleinschmager. Foto: Janet Pötzsch
100 Jahre Altersunterschied liegen zwischen Georg Kleinschmager und seinem Ur-Ur-Enkel Carl Georg. Foto: Janet Pötzsch

Über das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Lutherstadt Wittenberg ist eine Einrichtung der Paul Gerhardt Diakonie Krankenhaus und Pflege GmbH in Trägerschaft der Johannesstift Diakonie sowie der Paul-Gerhardt-Stiftung. Als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bieten wir neben einer hochwertigen Allgemein- und Notfallversorgung auch spezialisierte Fachbereiche und Zentren.

Weiterlesen

Über die Johannesstift Diakonie gAG

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. 8.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten moderne Medizin und zugewandte Betreuung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

Weiterlesen

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paul-Gerhardt-Straße 42-45

06886 Lutherstadt Wittenberg

Janet Pötzsch

Tel.: 03491 50-2295

Fax: 03491 50-2979

Anfahrt