05.10.2020

Dr. med. Clemens Fahrig ist Top Mediziner 2020 für Beingefäße/PAVK

Das Nachrichtenmagazin Focus hat Dr. med. Clemens Fahrig erneut als Top-Mediziner für die Therapie von Beingefäßen/PAVK ausgezeichnet. Dr. Fahrig ist Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Angiologie, Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg sowie Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses Hubertus.

Die FOCUS-Ärzteliste unterstützt die Leser des Magazins bei der Suche bundesweit führender Expert*innen in ihren Fachbereichen. Das mit der Auswertung beauftragte unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) berücksichtigt hierfür die Einschätzungen anderer Ärzt*innen, Bewertungen von Patient*innen, Zertifikate sowie Fragebögen und Publikationen.

Die Behandlung von Erkrankungen der Beingefäße und der Peripheren Arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) bildet einen besonderen Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin und Angiologie unter der Leitung von Dr. Fahrig. Bei der PAVK handelt es sich um eine Durchblutungsstörung der Beine in Folge einer Arterienverkalkung. Seltener sind auch die Arme betroffen. Umgangssprachlich ist die PAVK als „Schaufensterkrankheit“ oder „Raucherbein“ bekannt. Da das Gewebe des betroffenen Körperteils nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, kann eine PAVK die Amputation des betroffenen Körperteils erforderlich machen. Unbehandelt erhöht sie zudem das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Schätzungsweise leiden etwa 4,5 Millionen Menschen in Deutschland unter der Krankheit.

Die Behandlung im Evangelischen Krankenhaus Hubertus zielt darauf ab, den auftretenden Schmerz zu verringern, das Gehen zu erleichtern sowie Folgeschäden wie Amputationen, Schlaganfälle oder Herzinfarkte zu verhindern.

Mehr erfahren Sie im Ratgeber Gefäßkrankheiten.

Über das Evangelische Krankenhaus Hubertus

Das Evangelische Krankenhaus Hubertus in Berlin-Zehlendorf, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitgliedshaus der Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe.

Weiterlesen

Über die Johannesstift Diakonie gAG

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. 8.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten moderne Medizin und zugewandte Betreuung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

Weiterlesen

Kontakt

Johannesstift Diakonie gAG

Siemensdamm 50

13629 Berlin

Lilian Rimkus
Pressesprecherin

Tel.: 030 762891-30732

Fax: 030 762891-30864

Anfahrt