Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Stand: 21. Mai 2021

Liebe Patientinnen und Patienten,

grundsätzlich bieten wir alle Behandlungen in unserem Krankenhaus an. Durch unser mehrschichtiges Sicherheitskonzept schützen wir Sie bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem neuen Corona-Virus. Um das weitere Vorgehen Ihre Krankheit betreffend zu planen, können Sie sich gern vertrauensvoll an uns wenden.

  • Grundsätzlich führen wir derzeit alle Behandlungen durch.
  • Höchste Priorität hat die Behandlung akuter Krankheiten oder stark verschlimmerter chronischer Leiden.
  • Unsere Ärzt*innen besprechen mit Ihnen die geplante Behandlung und berücksichtigen beim weiteren Vorgehen Ihre persönliche Situation.
  • Auch weiterhin halten wir Kapazitäten für Covid-19-Patient*innen frei und vergeben Termine nach Dringlichkeit – es kann daher teilweise zu Wartezeiten auf einen Aufnahmetermin kommen.
  • Infektionsfälle verlegen wir in darauf spezialisierte Kliniken.

Besuchsregelungen

Wir bitten alle Besucher*innen unsere Hygieneregeln auf dem gesamten Gelände (Mund-Nasen-Schutz, Abstand halten, Händedesinfektion) zu befolgen.

Aufgrund der aktuellen Situation gelten folgende Besuchsregelungen:

  • Besuche sind ab dem ersten Tag möglich mit:

    • einem mitgebrachtem tagesaktuellen Antigen-Schnelltest oder
    • einem PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder
    • dem Nachweis einer zweimaligen Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff, wobei die zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt sein muss.

  • Die Besuchszeit ist von 13:00 bis 19:00 Uhr und auf eine Besuchsperson für maximal eine Stunde am Tag beschränkt.
  • Für die Besucher*innen gelten strenge Hygieneregeln und die Verpflichtung zur Registrierung.
  • Bitte kommen Sie in die Zentrale Notaufnahme oder zur Sprechstunde alleine – es sei denn, eine Begleitperson ist medizinisch notwendig.

Sollten Sie vor einer Aufnahme oder einem Besuch bei uns Fieber oder Husten bei sich feststellen:

  • Kommen Sie bitte nicht zu uns ins Haus!
  • Melden Sie sich bitte telefonisch bei uns und besprechen Sie mit uns, was in Ihrem Fall zu tun ist.

Ihre Krankenhausleitung