Bewertungen für die Klinik für Pneumologie


5 / 5
08.08.2022

Lange Wartezeiten auf Entlassung Unterlagen


5 / 5
08.08.2022

Sehr gut durchstrukturiert, sehr freundliches Pflegepersonal


5 / 5
07.08.2022

Sehr organisiert, schnelles Eingreifen bei gesundheitlichen Schmerzen, freundliche Unterstützung bei auftretenden Problemen.


5 / 5
28.07.2022

Hervorragende ärztliche / pflegerische Betreuung! Sehr gute und reichhaltige Essensversorgung. Alle Mitarbeiter stets freundlich, obwohl doch bestimmt bisweilen von nervigen Patienten oder angespannter Arbeitsplatzsituation gestresst.


5 / 5
27.07.2022

es war sehr gute betreung Danke


4 / 5
25.07.2022

Ich war um ca 8.00uhr auf station.erhielt im flur Liebe-volles frühstück.ins zimmer konnte ich erst ca 10.45 uhr . Die wartezeiten sind einfach zu lange. Besonders wenn es einen nicht gut geht. Müsste besser organisiert werden.


4 / 5
25.07.2022

Die Aufnahme zog sich über 2,5 Stunden hin. Nicht weil komplexe Untersuchungen stattfanden, ich habe einfach ewig im Warteraum gesessen. Die Erstellung des Arztbriefes zog sich etwa über 5 Stunden hin. Nicht weil er so lang war bzw. soviel Text enthielt, nein es war einfach nicht nachvollziehbar.


5 / 5
22.07.2022

Ich bin schon seit 2015 immer wieder in Ihrer Klinik stationär,das gesamte Team Ärzte, Pflegepersonal,das Küchenteam usw sind immer sehr bemüht den Aufenthalt auf Station so angenehm wie möglich zu machen. Alle sind sehr freundlich, höflich,hilfsbereit, alle nehmen sich Zeit, die Ärzte sind zu jeder Zeit Ansprechpartner, ich fühlte mich sehr gut betreut, vielen Dank


5 / 5
22.07.2022

Ich war zwar nur eine Nacht vor Ort, aber ich war sehr zufrieden. Daumen geht definitiv nach oben. Weiter so. PS das Reinigungspersonal war ebenso immer freundlich und zuvorkommend. Einfach ein Klasse Team


5 / 5
21.07.2022

Vom Arzt bis zum Reinigungspersonal freundlich und hilfsbereite. Auch das Essen ist gut.


4 / 5
16.07.2022

Leider ist der Informationsfluss zwischen Patient und Arzt sehr ungenügend. Am Entlassungstag kam mir sehr große Hilfe von der Pflegefachkraft Eric entgegen. Vielen lieben Dank dafür! Er hat mich wieder ein bisschen aufgebaut und ein wenig die Angst genommen.


4 / 5
16.07.2022

Rundum gute Versorgung.


4 / 5
14.07.2022

Ich möchte mich herzlichts bei der Oberärztin *** bedanken. Sie nahm sich Zeit , den Verlauf meiner Erkrankung und der erforderlichen Behandlung aufzuklären. Auch das Pflegepersonal war sehr nett . Ich würde die Lungenklinik weiterempfehlen. Es gab allerdings 2 Punkte die ich als negativ bezeichnen würde. Zum einen, das die Dusche sich suf dem Gang befindet und es im Haus begrenzter Wlan- Verbindung vorhanden ist.


4 / 5
13.07.2022

Gedächtnisprotokoll vom 07.07.2022 für Station *** Arzt Am 7.7.22 hatte ich zu 8.30 Uhr einen Termin in der Fach aAmbulanz. An diesem tag fuhr ich mit großen schmerzen , gekrümmt zur Chemotherapie. Ich wurde von Frau Doktor,( leider weiß ich den Namen nicht) als Notfallpatienten zur stationären Abklärung mit CT und mit eventuell weiteren Untersuchungen zur Station *** geschickt. Ca 9.30 Uhr kam ich ins Zimmer und legte mich ins Bett.Pflegefachkraft *** war sehr fürsorglich und versuchte sofort einen Arzt zu informieren.Er kam mit einer schmerz spritze zurück und injizierte diese gleich und äußerte ich solle nicht essen und trinken , da ich noch zum CT solle. Die schmerzen waren nach ca einer Stunde etwas gelindert. Es kam aber kein Arzt. Es wurde mir Blut abgenommen. Ich glaube eine Medizinstudentin machte eine Anamnese. Pfleger *** erkundigte sich mehrmals nach mein befinden ( Schmerzen ).ca 12.00Uhr bat er mich erneut darum zwecks CT nicht zu essen und trinken. Irgendwann kam die Medizinstudentin ins Zimmer mit ein Mann der ein Stethoskop in der Hand hatte.Keine Vorstellung ob er Arzt sei.Dieser erkundigte sich nach meinen Schmerzen. Ich berichtete , dass die Schmerzen gelindert waren und jetzt wieder stärker werden. Der Arzt? Wenn es mir schlechter geht solle ich mich melden. ca 14.30 Uhr kam Pfleger*** und teilte mir mit , ich könne jetzt essen und trinken.Er machte das Essen warm und brachte es mir.Als ich ihn fragte was mit dem CT sei?antwortete er mit schlechten gewissen : es gibt lt. Aussage vom Arzt kein CT , da es mir schmerzlich besser ginge. ca 15.00 Uhr kam eine Schwester ( Spätdienst) ins Zimmer und ich fragte erneut ob es heute das CT noch gibt und das ich schmerzen habe.Diese wollte sich noch erkundigen. und dabei blieb es. Um ca 15.15 Uhr klingelte ich und bat um eine Schmerz Spritzte sowie um die Entfernung der Nadel vom Port da ich nach hause gehe. Der Pfleger holte die Spritze , entfernte Port Nadel. Er teilte mir mit dass ich am Schwesternzimmer die Bescheinigung Entlassung gegen den Rat des Arztes unterschreiben möchte. Ich teilte den Pfleger mit , das ich keinen Rat erhielt und auch kein Arzt mit mir gesprochen hat.Ich habe nicht unterschrieben.Als ich dann ging hörte ich nur noch die Äußerung vom Pfleger zum Herren mit Stethoskop sagen Zitat ,, ich kann doch nichts machen wenn sie so verbohrt ist,, ich vermute mal das es um meine Person ging.Auch wenn nicht.So eine Äußerung macht man nicht zum mithören. Ich weiß das es ein Lehrkrankenhaus ist und ständig neue Ärzte auf Station***sind.Aber jemand der glaubt bei Schmerzlinderung nicht nach der Ursache der Symptome suchen zu müssen sollte nicht auf Patienten losgelassen werden. Ich möchte mich aber auch nochmal bei Pfleger *** bedanken für seine Fürsorge. Er liebt seinen Beruf spürbar, hat Empathie und ist fachlich kompetent. Ansonsten ist das Pflegepersonal sehr nett. Es geht hier auch nur um die ärztliche Verfahrensweise. Bei den Arzt bitte (leider weiß ich auch den Namen nicht, )war aber erst eine Woche auf der Station ***.nicht krank werden!!!


4 / 5
12.07.2022

Ich musste eine Stunde auf eine Bronchoskopie vor der Behandlung warten, eine Information wäre für mich hilfreich gewesen. Da ich noch kein Zimmer hatte, wartete ich die ganze Zeit in dem Behandlungsvorraum. Das war für mich sehr unangenehm.

Seite 1 von 74