Patienteninformationen zur Heimbeatmung

Im Zentrum für Beatmungsmedizin bereitet unser speziell ausgebildetes Personal Patienten individuell auf die Beatmung zu Hause vor. Die wichtigsten Informationen haben wir hier zusammengefasst. Für Ihre Fragen rund um die Heimbeatmung stehen wir gerne auch persönlich zur Verfügung.

Ziel der Behandlung: mehr Lebensqualität

Durch die Heimbeatmung verbessert sich Ihre Atmung und sie fühlen sich leistungsfähiger. Sie können Ihren Alltag wieder aktiver gestalten.

Vorbereitung auf die Heimbeatmung

Zur Vorbereitung und Planung Ihrer individuellen Heimbeatmung ist ein Klinikaufenthalt von etwa fünf Tagen notwendig. Zur Festlegung der richtigen Therapie werden Sie zunächst noch einmal eingehend untersucht: Lungenfunktion, Blutgasanlayse und Röntgen stehen auf dem Programm. In einem persönlichen Beratungsgespräch planen wir anschließend gemeinsam mit Ihnen die Behandlung und die Betreuung zu Hause.

Atmen mit der Maske

Unser speziell ausgebildetes Personal hilft Ihnen, sich mit dem Beatmungsgerät vertraut zu machen und trainiert mit Ihnen, wie Sie Ihre Atmung anpassen. Gemeinsam mit einer Pflegekraft wählen Sie zunächst aus einem großen Sortiment an verschiedenen Masken die für Sie passende aus. Anschließend beginnen Sie unter Anleitung einer erfahrenen Pflegekraft vorsichtig mit der Beatmung, wobei Ihnen jeder Schritt genau erklärt wird. Pausen erleichtern die Eingewöhnung.

Wir sind während des gesamten Prozesses der Einstellung auf die Beatmung and Ihrer Seite. Teilen Sie uns Ihre Ängste, Sorgen oder auftretende Probleme mit – so können wir gemeinsam mit Ihnen eine möglichst angenehme und effektive Einstellung des Geräts finden.

Nach und nach steigern wir die Beatmungszeiten. Währenddessen lernen Sie unter Anleitung, die Maske selbst aufzusetzen und am Kopf zu befestigen. Auf Wunsch können Ihre Angehörigen selbstverständlich in das Training einbezogen werden.

Nach dem Klinikaufenthalt

Bereits während Ihres Aufenthalts in unserer Klinik organisieren wir, dass am Tag Ihrer Entlassung ein Beatmungsgerät bereit steht. Auch bei den Formalitäten zur Übernahme der Kosten bei den Krankenkassen (die in der Regel kein Problem darstellt) helfen wir Ihnen gerne. Nach Entlassung aus unserer Klinik wird auch weiterhin ein Team unseres Beatmungszentrums (Überleitmanagement / ambulant tätiger Pneumologe) und das ambulante Zentrum für Information, Beratung und Schulung (ZIBS) Ansprechpartner für Sie sein bzw. die individuelle Schulung und Beratung zuhause fortführen. Wir möchten, dass Sie sich auch zu Hause mit Ihrer Beatmungstherapie sicher fühlen. Sollte es Fragen oder Probleme geben, steht rund um die Uhr ein telefonischer Ansprechpartner für Sie zur Verfügung.

Überleitmanagement

Unser Überleitmanager organisiert alle notwendigen Hilfsmittel bis hin zu Rehabilitationsmaßnahmen und spezieller Pflege. Auch nach der Entlassung aus unserer Klinik stehen wir Ihnen zur Seite, unterstützen und beraten Sie gern.

Kontakt:
Steffen Forchheim
Überleitmanager
Tel.: 0173 3287596 (erreichbar wochentags von 08:00 bis 17:00 Uhr)
steffen.forchheim(at)pgdiakonie.de

Kontakt

Evangelische Lungenklinik Berlin

Beatmungszentrum

Lindenberger Weg 27

13125 Berlin

Oberärztin
Dr. med. Barbara Wiesner

Tel.: 030 94802-130 (Stationstelefon 24h erreichbar)

Anmeldung Beatmungs- und Weaningzentrum
Tel.: 0174 48 508 16

Anfahrt