Coole Kids mit coolen Käppis: auch die Deko war auf den Maus-Türöffner-Tag abgestimmt.

10.10.2018

Maus-Türöffner-Tag in der Evangelischen Elisabeth Klinik

Was macht das Laserschwert im Krankenhaus?

Alle Kinder kennen und lieben sie – die Maus! Genau: DIE Maus, die mit der eigenen Fernseh-Show und den berühmten Lach- und Sachgeschichten. Seit 1971 flimmert die WDR-Sendung über die Bildschirme – seit acht Jahren gibt's regelmäßig den bundesweiten „Türöffner- Tag“, an der in diesem Jahr 785 verschiedene Institutionen überall in Deutschland teil: u. a. Feuerwehren, Restaurants, Museen, Amtsgerichte und sogar ein Gefängnis luden Kinder ab 3 Jahren ein, mal hinter die Kulissen zu gucken und Lach- und Sachgeschichten hautnah selber zu erleben. Auch die Evangelische Elisabeth Klinik lud ein – und die Veranstaltung war in Nullkommanix ausgebucht! 13 Jungen und Mädchen durften zwei Stunden lang die Abteilung für Lasermedizin belagern! Ute Müller und Dr. Carsten Philipp, Leiter der Abteilung, nahmen sich dann auch sehr viel Zeit für die neugierigen Knirps-Fragen! Die Kinder erfuhren, das ein Medizin-Laser Menschen helfen und gleichzeitig Stifte gravieren kann, wie Verbände richtig gewickelt werden und eine fast richtige Operation abläuft. Eine Puppe war die sehr geduldige „Patientin“, die erst auf eine Operation vorbereitet, dann behandelt und anschließend in den Aufwachraum kam! Während die wartenden Eltern mit Kaffee und Kuchen versorgt wurden, gab's für die Nachwuchs-Mediziner viele Überraschungen wie Eis, Tapferkeitsurkunde, Luftballons, Mütze mit Maus und einen Bleistift, mit dem eigenen, Laser-gravierten Namen als Erinnerung an einen spannenden Tag! Konrad, 8 Jahre alt, der zusammen mit seiner kleinen Schwester dabei sein durfte, war dann auch restlos aus dem Häuschen: „Das war wirklich spannend. Jetzt will ich auch Arzt werden.“

Weitere Bilder:

Hier kommt die Maus: wer dabei sein will, findet so den richtigen Weg.
Puppe Paula war eine sehr geduldige Patientin – inklusive Vorbereitung, „OP“ und Aufwachraum.
Dr. Carsten Philipp leitet die Lasermedizin und erklärt ganz genau, was diese Wunderdinger so alles können!
Auch Dr. Carsten Phillip sieht super aus mit Käppi.
Geschenke, Geschenke! Wer dabei war, hat schöne Erinnerungen an diesen spannenden Tag.
Gespenster in der Laserchirurgie? Nein, alles eine Frage der Technik!
Der Laser mal zweckentfremdet! Multitalentierte Ärzte lasern eine Maus.
Auch dabei: Ute Müller, Departmentleiterin Proktologie und Leitende Oberärztin Lasermedizin.

Über die Evangelische Elisabeth Klinik

Die Evangelische Elisabeth Klinik in Berlin-Mitte, ein Unternehmen der Paul Gerhardt Diakonie, ist ein Akut- und Unfallkrankenhaus sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Jährlich werden hier circa 7.600 Patienten stationär und 19.700 Patienten ambulant behandelt.

Weiterlesen

Über die Paul Gerhardt Diakonie gAG

Die Paul Gerhardt Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Seit dem Zusammenschluss mit dem Evangelischen Johannesstift ist die Paul Gerhardt Diakonie in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in folgenden Sparten vertreten:

Weiterlesen

Kontakt

Evangelische Elisabeth Klinik

Lützowstraße 26

10785 Berlin

Presseanfragen:
Lilian Rimkus

Tel.: 030 762891-30732

Anfahrt

Neues aus der Evangelischen Elisabeth Klinik