11.01.2018 | Martin-Luther-Krankenhaus

Neugeborene 2017 im Martin-Luther-Krankenhaus: Emil und Charlotte als Vornamen besonders beliebt

Emil und Charlotte – diese Vornamen waren 2017 im Martin-Luther-Krankenhaus unter den frisch gebackenen Eltern besonders beliebt. Auch der Vorname Oskar wurde bei Jungen besonders gerne vergeben. 2017 fanden im Martin-Luther-Krankenhaus 1.759 Geburten statt. Das letzte Baby kam 2017 kurz vor dem Jahreswechsel um 23:21 Uhr zur Welt. Das erste Baby im neuen Jahr wurde um 0:52 Uhr geboren. 

Geburtshilfe und Klinik für Neugeborenenmedizin

Als traditionsreiche Geburtsklinik bietet das Martin-Luther-Krankenhaus eine moderne, familienorientierte Geburtshilfe. Medizinische Sicherheit, menschliche Wärme und Geborgenheit stehen dabei im Mittelpunkt. Die Geburtshilfe verfügt über vier moderne Kreißsäle. Ein Team aus Hebammen, Gynäkologen, Anästhesisten, Kinderärzten und Schwestern stehen Mutter und Kind rund um die Uhr zur Verfügung. Die kinderärztliche Betreuung und Notfallversorgung der Neugeborenen im Kreißsaal erfolgt in der Klinik für Neugeborenenmedizin (24 Stunden an 7 Tagen in der Woche). Damit erfüllt das Martin-Luther-Krankenhaus die strengen Kriterien für ein Krankenhaus mit perinatalem Schwerpunkt (Level III). Die harmonisch gestaltete Wochenbettstation, Rooming-in sowie Familienzimmer fördern von Anfang an ein liebevolles Zusammenwachsen von Eltern und Kind.

Zwei Mal im Monat können werdende Eltern das Geburtshilfe-Team auf Infoabenden persönlich kennen lernen. Diese finden jeden ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr sowie jeden dritten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr im Veranstaltungszentrum des Martin-Luther-Krankenhauses statt. Zur individuellen Geburtsplanung stehen die Hebammen im Rahmen der Schwangerenberatung zur Verfügung. Ein umfangreiches Angebot begleitet zudem durch die Zeit vor und nach der Geburt: von Geburtsvorbereitungskursen, Akupunktur, Stillberatung, Rückbildungsgymnastik bis Babyschwimmen.

Bei Patientenzufriedenheitsumfragen, die regelmäßig von der Techniker Krankenkasse (TK) erhoben und in den Tagesspiegel-Klinik-Magazinen veröffentlicht werden, zählt die Geburtshilfe des Martin-Luther-Krankenhauses wiederholt zu den Top-Kliniken mit den besten Patientinnenbewertungen.

Über das Martin-Luther-Krankenhaus

Das Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin-Wilmersdorf, ein Unternehmen der Paul Gerhardt Diakonie, ist ein Akut- und Unfallkrankenhaus sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Das 1931 gegründete Haus verfügt über 260 Betten. Jährlich werden in den acht Kliniken und seinen zertifizierten Zentren circa 14.000 Patienten stationär und 20.000 Patienten ambulant versorgt.

Weiterlesen

Über die Paul Gerhardt Diakonie gAG

Die Paul Gerhardt Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. Seit dem Zusammenschluss mit dem Evangelischen Johannesstift ist die Paul Gerhardt Diakonie in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in folgenden Sparten vertreten:

Weiterlesen

Kontakt

Martin-Luther-Krankenhaus

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Caspar-Theyß-Straße 27-31

14193 Berlin

Petra Voigt-Sollinger

Tel.: 030 8955-2016

Fax: 030 8955-2015

Pressesprecherin Paul Gerhardt Diakonie

Lilian Rimkus
Tel.: 030 762891-30732
lilian.rimkus(at)pgdiakonie.de

Anfahrt