Eintauchen in die spannende Welt der Medizin mit Mitmach-Aktionen für Groß und Klein

05.08.2019 | Evangelisches Krankenhaus Hubertus

Evangelisches Krankenhaus Hubertus lädt ein zum Tag der offenen Tür

Einen Blick in die Zukunft wagen und in den Körper eines 80-Jährigen schlüpfen? Einmal beim Einsetzen eines Kunstgelenks zuschauen, mit dem Gastroskop, Endoskop und Ultraschall durch den Körper reisen oder selbst eine Wunde nähen? Das und mehr können Besucherinnen und Besucher am 31. August 2019 beim Tag der offenen Tür im Evangelischen Krankenhaus Hubertus erleben.

Von 12 bis 18 Uhr verwandelt sich die Klinik in einen Erkundungsparcours mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie. Das Team hat sich allerlei Aktionen einfallen lassen, um ihre tägliche Arbeit vorzustellen. Zu den Highlights gehören unter anderem ein anatomischer Wund-Nähkurs für Einsteiger, Show-Operationen am künstlichen Gelenk, Intensivmedizin hautnah und Führungen durch den modernen Hybrid-OP.

Fragen Sie Ihre Gesundheitsexperten

Abseits des Klinikalltags haben Sie die Gelegenheit, Ihre Gesundheitsexperten all das zu fragen, was sie schon immer wissen wollten. Die verschiedenen Fachbereiche des Krankenhauses stellen sich vor und Medizin-Experten geben bei Vorträgen Einblicke in die Behandlungsangebote. Auch für Kinder wartet ein Feuerwerk an Spiel- und Abenteuerangeboten. So können sie sich einen Gipsverband anlegen lassen, ihre Fertigkeiten beim Rollstuhlparcours testen, Rettungsfahrzeuge erkunden und sich beim Karussell, Basketball oder auf der Schiffschaukel und Mini-Hüpfburg austoben. Abgerundet wird der Tag von einem leckeren und frischen Speiseangebot vor Ort und Musik und Moderation von und mit 98.2. Radio Paradiso.

Der Eintritt ist frei. Das Team freut sich auf einen schönen Tag mit Ihnen!

Die Aktionen im Überblick (Änderungen vorbehalten):

  • Intensivmedizin hautnah: Reanimation lernen mit den Profis
  • Führungen durch den modernen Hybrid-OP
  • „Germany’s next Superchirurg“: Wunden nähen und Arm eingipsen
  • Show-Operationen am künstlichen Knie- und Hüftgelenk
  • Reise in den Körper mit dem Endoskop und Ultraschall
  • Informationen und spannende Mitmach-Aktionen rund um die Hygiene im Krankenhaus
  • Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie stellen sich vor, u.a. Handkraftmessung, Tablettenschlucken für Anfänger
  • In den Körper eines alten Menschen schlüpfen mit dem Age-Man
  • Katastrophenschutz hautnah, u.a. mit einem 12,5 Tonnen Katastrophenschutzfahrzeug zum Erkunden
  • Energie- und Abfallcheck mit dem BUND
  • Karussell, Schiffschaukel, Kinderschminken, Basketball und Mini-Hüpfburg
  • Musik und Moderation mit 98.2 Radio Paradiso

Vortragsreihe Komplexe Medizin, verständlich erklärt

  • 12:00 - 12:30 Uhr „Schlaganfall? Nein, danke.“ – Prof. Dr. med. Ernst Weigang MBA, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie
  • 12:30 - 13:15 Uhr „Schlucken? Das kann doch jeder – oder nicht? Möglichkeiten der endoskopischen Schluckuntersuchung“ – Kerstin Matthie, Logopädin
  • 12:45 - 13:15 Uhr „Neue Lebensqualität mit künstlichem Gelenk“ – PD Dr. med. Eike Eric Scheller, Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie sowie Klinik für Orthopädie/ Unfallchirurgie und Sportmedizin
  • 13:30 - 14:00 Uhr „Gefäßmedizin mal anders“ – Prof. Dr. med. Ernst Weigang MBA, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie
  • 13:45 - 14:30 Uhr „Blick über den Tellerrand: Medizin in Afrika am Beispiel Eritreas“ – Dr. med. Ansgar Book, Facharzt für Anästhesiologie
  • 14:15 - 14:45 Uhr „Aderverkalkung, Schaufensterkrankheit, Raucherbein, was steckt dahinter?“ – Dr. med. Clemens Fahrig, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Angiologie
  • 15:00 - 15:30 Uhr „Volkskrankheit Arthrose - Möglichkeiten der Behandlung“ – Dr. med. Boris Möbius, Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie/Unfallchirurgie und Sportmedizin
  • 15:00 - 15:45 Uhr „Schlucken? Das kann doch jeder – oder nicht? Möglichkeiten der endoskopischen Schluckuntersuchung“ – Kerstin Matthie, Logopädin
  • 15:45 - 16:15 Uhr „Im Notfall gut abgesichert: Palliativmedizin, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ – Dr. med. Marion Hanke, Chefärztin der Klinik für Geriatrie, Dr. med. Karin Barnard, Leiterin Stabsstelle Palliativmedizin der Johannesstift Diakonie
  • 16:15 - 17:00 Uhr „Blick über den Tellerrand: Medizin in Afrika am Beispiel Eritreas“ – Dr. med. Ansgar Book, Facharzt für Anästhesiologie
  • 16:30 - 17:00 Uhr „Plötzlicher Herztod: Ist er vermeidbar?“ – Prof. Dr. med. Dietrich Andresen, Facharzt für Kardiologie und Notfallmedizin
  • 17:15 - 17:45 Uhr „Neue Wege bei Interventionen“ – Dr. med. Dirk-Roelfs Meyer, Chefarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Über das Evangelische Krankenhaus Hubertus

Das Evangelische Krankenhaus Hubertus in Berlin-Zehlendorf, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitgliedshaus der Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe.

Weiterlesen

Über die Johannesstift Diakonie gAG

Die Johannesstift Diakonie gAG ist das größte konfessionelle Gesundheits- und Sozialunternehmen in der Region Berlin und Nordostdeutschland. 8.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten moderne Medizin und zugewandte Betreuung im Einklang mit den christlich-diakonischen Werten des Unternehmens. Der Träger betreibt Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen:

Weiterlesen

Kontakt

Johannesstift Diakonie gAG

Siemensdamm 50

13629 Berlin

Lilian Rimkus
Pressesprecherin

Tel.: 030 762891-30732

Fax: 030 762891-30864

Anfahrt

Neues aus der Paul Gerhardt Diakonie