Das Pflegekonzept des Seniorenstifts Georg Schleusner

Ärztliche Betreuung

Wir streben an, dass neue Bewohner auch weiterhin von ihrem Hausarzt betreut werden. Gespräche mit dem Bewohner, seinen Angehörigen und dem vertrauten Arzt sollen helfen, den Verlust von Unabhängigkeit, Sorgen, Ängsten und Misstrauen abzubauen. Sie sind nicht nur wichtig, um unsere Bewohner zu ermutigen, zu beraten und zu begleiten, sondern auch für die Erfassung von Informationen für die Pflegeplanung.

Durch die enge Anbindung an das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift ist auch in Notfällen eine schnelle medizinische Versorgung sichergestellt.

Bezugspflege

In der Arbeit in unseren Wohnbereichen wird jeweils einer Gruppe von Bewohnern eine Bezugspflegekraft zur Seite gestellt. Sie ist Vertrauensperson und Unterstützer in allen Belangen der Bewohner und deren Angehörigen.

  • Die Bezugspflege ermöglicht eine ganzheitliche und aktivierende Pflege und Betreuung unserer Bewohner. Als Bezugspflegekraft werden Pflegefachkräfte unter Einbeziehung der Pflegehilfskräfte eingesetzt.
  • Im Mittelpunkt unserer Bezugspflege steht der Bewohner. Unsere Pflege und Betreuung richtet sich nach den individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Gewohnheiten sowie der Biografie und den Ressourcen des Bewohners.
  • Durch die Bezugspflege soll sich das Vertrauensverhältnis zwischen Pflegekraft und Bewohner intensivieren.
  • Das System der Bezugspflege erreicht wegen der hohen personellen Kontinuität der Pflegenden besonders gerontopsychiatrisch beeinträchtigte Bewohner.

Medikamentenversorgung

Sind Bewohner aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage, auf die ordnungsgemäße Einnahme ihrer Medikamente zu achten, übernimmt die Pflegeeinrichtung im Rahmen ihrer Betreuung und Pflege diese Aufgabe.

Um eine größtmögliche Sicherheit und ein hohes Qualitätsniveau zu erreichen, wurde im Frühjahr 2008 im Seniorenstift Georg Schleusner damit begonnen, über eine vertraglich gebundene Apotheke die Medikamente für jeden Bewohner nach individueller Dosierung und Darreichungsform verpacken zu lassen (Verblisterung).

Religiöse Angebote

In unserer Einrichtung finden regelmäßig Gottesdienste statt, zu denen Bewohner, die auf Hilfe angewiesen sind, von unserem Personal begleitet werden. Täglich besteht das Angebot, sich mit unserem Diakon im vertrauten Gespräch auszutauschen.

Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung

Ein Kalenderjahr im Seniorenstift Georg Schleusner führt traditionell von einem jahreszeitlich abhängigen Höhepunkt zum Nächsten. Beginnend mit dem Neujahrsgottesdienst, über Faschingsfeiern und Rosenmontagsumzug, dem Auftritt eines bekannten Chors im März, dem Besuch des Zirkus in unserer Einrichtung im April, dem Sportfest im Mai, dem Sommerfest im Juni, Ausflüge im hauseigenen Bus in den Sommermonaten, Erntedank- und Weinfest im September und Oktober, dem Auftritt des Reinsdorfer Volkschors im November bis hin zu den Weihnachtsfeiern im Dezember bilden diese Höhepunkte den Rahmen der kulturellen Betreuung. 

Unsere Bewohner erwarten diese festen, regelmäßig wieder geplanten Veranstaltungen mit besonderer Vorfreude. Ein im Großformat für alle Bewohner gut lesbarer Wochenplan informiert über tägliche Angebote der sozialen Betreuung:

  • Besuchsdienst durch unseren Seelsorger
  • themenbezogene Angebote (z. B. Frauenkirche in Dresden)
  • Bewegung nach Musik
  • Gedächtnistraining
  • gemeinsames Singen
  • Spielenachmittage
  • öffentliche Veranstaltungen im Saal unter Regie des Heimatvereins Wittenberg
  • backen und kochen
  • jahreszeitliches Basteln
  • Gesprächsrunden

Immobile Bewohner erhalten eine individuelle Betreuung unter Berücksichtigung der noch vorhandenen Fähigkeiten.

Das Seniorenstift Georg Schleusner kooperiert eng mit der evangelischen Kindereinrichtung „Haus des Kindes“, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Seniorenstifts befindet. Regelmäßig besuchen die Kleinen unsere Senioren, führen Tänze vor oder gestalten Programme. Auf der anderen Seite gibt es die Initiative „Alt für Jung“, in der sich unsere Senioren z. B. für die Renovierung eines für den Sport genutzten Raumes der Kindertagesstätte eingesetzt haben.

Kontakt

Seniorenstift Georg Schleusner

Pflegedienstleitung

Wichernstraße 25

06886 Lutherstadt Wittenberg

Karin Rauch

Tel.: 03491 4725-616

Fax: 03491 4725-600

Anfahrt