Ambulante Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen

Der Hospizdienst der Paul Gerhardt Diakonie in Berlin

Seit August 2011 qualifiziert der Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienst in Berlin Ehrenamtliche für die Tätigkeit als ambulante Hospizbegleiter. Im Herbst 2012 nahmen die ersten Hospizbegleiter ihre Tätigkeit auf. Mittlerweile begleiten ca. 30 ehrenamtliche Hospizbegleiter Sterbende, Schwerstkranke und deren Angehörige.

Der Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienst setzt sich dafür ein, schwerstkranken Menschen ein würdevolles, schmerzfreies und selbstbestimmtes Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Der Hospizdienst begleitet während der Zeit des Abschiednehmens sowie in der Zeit der Trauer. Wir möchten zu einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit beitragen und helfen, in der letzten Lebensphase Lebensqualität zu erhalten, unnötige Krankenhauseinweisungen zu vermeiden und Ängste und Beschwerden zu lindern.

Im Sterben nicht allein: Wir hören zu und spenden praktische Hilfe im Alltag

Der Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienst begleitet schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen – zu Hause ebenso wie in Pflegeheimen oder im Paul Gerhardt Diakonie Hospiz.

Die Tätigkeit des ambulanten Hospizdienstes orientiert sich an den Leitsätzen des Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verbandes. Unsere Hospizbegleiter haben eine einjährige Ausbildung absolviert und erhalten kontinuierlich Supervision und Fortbildung. Sie bringen Engagement, Einfühlungsvermögen und eigene Lebenserfahrung ein. Die Tätigkeit ambulanter Hospizdienste ist kostenfrei und wird durch Förderung durch die Krankenkassen und durch Spenden ermöglicht.

Wir sind für Sie da

Sind Sie als Erkrankter oder Angehöriger betroffen? Dann steht der Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienst Ihnen gerne zur Verfügung.

Uwe Weiß ist Pfarrer für Seelsorge im Krankenhaus, systemischer Familienberater und Mediator und seit 2011 verantwortlich für den Aufbau des Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienstes. Annett Morgenstern ist Krankenschwester, Fachkraft für PalliativCare und geistlich-spirituelle Begleiterin (i.A.).

Gern vereinbaren wir mit Ihnen auch kurzfristig ein persönliches, vertrauliches Gespräch.


Sterbende begleiten: Wir suchen laufend ehrenamtliche Hospizbegleiter.

Als ehrenamtliche Hospizbegleiter erhalten Sie eine kostenfreie qualifizierte einjährige Ausbildung sowie Begleitung und Unterstützung im Team und Angebote zur eigenen reflektierten Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer. Es erwartet Sie eine interessante und bereichernde ehrenamtliche Tätigkeit.

Annett Morgenstern

Koordinatorin
Annett Morgenstern

Kontakt

Paul Gerhardt Diakonie Hospizdienst Berlin

Auguste-Viktoria-Straße 10

14193 Berlin

Tel.: 030 8955-5038

Fax: 030 8955-5305

Anfahrt