Ehrenamtlicher Besuchsdienst

Persönliche Zuwendung und ein offenes Ohr sind wichtig und hilfreich für Patienten im Krankenhaus. Im Krankenhausalltag bleibt dafür jedoch manchmal weniger Zeit, als Patienten und Personal sich wünschen würden. Daher übernehmen Ehrenamtliche die wichtige Aufgabe, Patienten zu besuchen und ihnen beizustehen.

Die Tätigkeit des Besuchsdienstes beschreibt Dietgard Westerholt, die die ehrenamtliche Arbeit im Evangelischen Krankenhaus Hubertus koordiniert.

„Ein Krankenhausaufenthalt kommt häufig unvermittelt und bringt die Lebensplanung gehörig durcheinander. Aber auch bei einem geplanten Aufenthalt ist man mit sich selbst und dem nicht richtig und wie gewohnt funktionierenden Körper konfrontiert. Man hat plötzlich viel Zeit und ist einer ungewohnten und gelegentlich beängstigenden Umgebung ausgeliefert. Da ergeben sich vielfältige Fragen. Wenn der Arzt kommt, hat man sie oft vergessen und auch die geduldigste Schwester hat noch eine ganze Menge zu tun.

Zeit für ein Gespräch, Zeit zum Zuhören, dringende Fragen oder Bedürfnisse an die Schwestern oder den Arzt zu vermitteln oder auch mal eine Zeitung zu holen, das sehen wir vom ehrenamtlichen Besuchsdienst im Evangelischen Krankenhaus Hubertus als unsere Aufgabe an. Es ist erstaunlich, wie lange oft ein Gespräch dauert, obwohl zunächst signalisiert wurde, dass kein Gesprächsbedarf besteht, weil Freunde und/oder die Familie Besuche machen. Manches jedoch bespricht sich besser mit Fremden.

Unsere Ehrenamtlichen machen auch Besuche im Pflegewohnheim Hubertus auf dem Gelände des Krankenhauses. Manch einer möchte lieber eine Person über längere Zeit besuchen, als immer wieder neue Beziehungen aufbauen zu müssen, vor der Tür zu stehen und nicht zu wissen, was einen dahinter erwartet.

Für unsere Ehrenamtlichen finden monatlich Treffen mit unterschiedlichen Referenten statt. Dabei tauschen wir uns über unsere Gespräche aus, die manchmal sehr belastend sein können. Außerdem lernen wir mehr über Gesprächsführung sowie zu medizinischen Themen.“

Möchten Sie unsere Arbeit mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen?

Können Sie sich einmal wöchentlich Zeit für einen Besuch nehmen, sind geduldig, zuverlässig und können gut zuhören?

Dann melden Sie sich bei Dietgard Westerholt, der Koordinatorin des ehrenamtlichen Besuchsdienstes, unter der Telefonnummer 030 8027 666.

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Hubertus

Spanische Allee 10-14

14129 Berlin

Tel.: 030 81008-0

Fax: 030 81008-333

Anfahrt