Schwerpunkt Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Kardiologie)

In der Klinik für Innere Medizin bildet der Bereich Kardiologie einen Schwerpunkt. Das dreiköpfige Kardiologen-Team praktiziert in einem Hybrid-OP, ausgestattet mit einem elektrophysiologischen Messplatz und einer modernen Herzkatheteranlage.

Wir sind ein hochspezialisiertes Team von Kardiologen in leitenden Positionen mit langjähriger Erfahrung, vor allem in der Anwendung invasiver Methoden zur Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen. Entsprechend können wir am Evangelischen Krankenhaus Hubertus neben Gefäßerkrankungen auch ein großes Spektrum von Herzerkrankungen interventionell behandeln.

Unser Ärzte-Team

Prof. Dr. med. Dietrich Andresen

Facharzt für Kardiologie und Notfallmedizin

Herzrhythmusstörungen

PD Dr. med. Leif-Hendrik Boldt

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

PD Dr. med. Michael Laule

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Leistungsspektrum

Wir behandeln Patienten mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Herzkranzgefäßerkrankung (koronare Herzkrankheit)
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Herzrhythmusstörungen
  • plötzliche Bewusstlosigkeit (Synkope)
  • angeborene und erworbene Herzfehler
  • Herzschrittmacher-/ Defibrillatortherapie
  • Gefäßerkrankungen
  • Thrombosen
  • Bluthochdruck (Hypertonus)

Herzkatheterlabor

Folgende Eingriffe führen wir durch:

  • Koronarangiografie (Herzkranzgefäßdarstellung)
  • Perkutane transluminale Coronarangioplastie (PTCA) - Aufdehnung von Herzkranzgefäß-Einengungen mit einem Ballonkatheter
  • Implantation von Stents (Gefäßstützen)
  • Rotablation (Eröffnung verkalkter Herzkranzgefäß-Einengungen mit einem Hochfrequenzbohrer)
  • Intravasculärer Ultraschall (IVUS) - exakte Ausmessung der Herzkranzgefäß-Einengungen mittels Ultraschall
  • Elektrophysiologische Untersuchung (EPU) - Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
  • Katheterablation aller bedeutsamen Herzrhythmusstörungen, insbesondere Vorhofflimmern
  • Implantation von Spezialschrittmacher bei Herzschwäche (CRT-Schrittmacher)
  • Implantation von Defibrillatoren zur Vorbeugung eines plötzlichen Herztodes
  • Implantation von Loop-Recordern (zur Abklärung von Herzrhythmusstörungen)

Sprechstunde nach telefonischer Vereinbarung

Termine für die Sprechstunden können telefonisch unter 030 81008-500 vereinbart werden.