Die Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie stellt sich vor

In der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie werden unter der Leitung von Prof. Dr. med. Ernst Weigang alle offenen und minimalinvasiven (endovaskulären) gefäßchirurgischen Eingriffe durchgeführt.

Unsere Zertifizierungen

Das Team der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie (Chefarzt, drei Oberärzte, zwei Facharzte, fünf Assistenzärzte) führt jährlich über 1.000 komplexe Gefäßoperationen durch. Hierbei sorgen neu ausgestattete Operationssäle (ein konventioneller OP-Saal und ein moderner Hybrid-OP-Saal), kurze Operationszeiten, enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und hochqualifizierte Operateure für eine schnelle Genesung der Patienten mit weit unter dem Bundesdurchschnitt liegenden Komplikationsraten (vgl. Qualitätsbericht).


Gefäßchirurgen
in Berlin auf jameda
Bewertung wird geladen...

Hybrid-OP: mehr Sicherheit und Patientenkomfort

Ein hochmoderner Hybrid-Operationssaal (mit CT- und 3D-Funktionen) erweitert die therapeutischen Möglichkeiten des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg. Umfangreiche Gefäßoperationen können mit minimalinvasiven Eingriffen kombiniert werden, sodass gleichzeitiges Diagnostizieren, Intervenieren und Operieren möglich ist. Hierdurch können besonders Risikopatienten zukünftig noch sicherer und mit höchster Präzision behandelt werden.

Integration in das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg

Die Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie ist wesentlicher Bestandteil des dreifach zertifizierten und mittlerweile zum dritten Mal rezertifizierten interdisziplinären Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg. In unserem gelebten Gefäßzentrum arbeiten Gefäßchirurgen eng mit den Angiologen und Radiologen des Hauses und den niedergelassenen Kollegen sowie anderen kooperierenden Kliniken zusammen.

In der täglichen interdisziplinären Gefäßkonferenz, an der Gefäßchirurgen, Angiologen und Radiologen teilnehmen, wird jeder ambulante und stationäre Patient gemeinsam besprochen. Die enge Kooperation der verschiedenen Fachdisziplinen ermöglicht es, die bestmögliche Kombination aus konservativer, interventioneller und gefäßchirurgischer Therapie für den einzelnen Patienten zusammenzustellen.

Das Leistungsspektrum der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie umfasst hierbei das gesamte Spektrum der offenen und endovaskulären gefäßchirurgischen Operationstechniken und ist auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft (vgl. wissenschaftlicher Leistungskatalog des Chefarztes).

Das Leistungsspektrum der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie

  • komplette offene und endovaskuläre Chirurgie der Hauptschlagader (inklusive der thorakalen und thorakoabdominellen Aorta offenchirurgisch und endovaskulär mit individuell angepassten Stentgraft-Prothesen)
  • gefäßchirurgische Hybridverfahren (endovaskulär und offenchirurgisch als Kombinationseingriffe)
  • gefäßchirurgische Revaskularisation und Rekonstruktion aller Hals-, Schulter- und Armgefäße (auch aortenbogennah)
  • Anlage von cruralen und pedalen Bypässen bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit und beim Diabetischen Fußsyndrom
  • gefäßchirurgische Versorgung der Viszeral- und Nierenarterien (bei Engstellen und Aussackungen)
  • gefäßchirurgische Rekonstruktion bei Gefäß-, Prothesen- und Stentgraftinfektionen mit körpereigener Vene und biologischen Gefäßprothesen-Material
  • rekonstruktive gefäßchirurgische Verfahren bei Malignomen (Tumoren)
  • Dialysezugangschirurgie (Anlage von Dialyse-Shunts sowie Implantation von Dialysedauerkathetern)
  • minimalinvasive und rekonstruktive Venenchirurgie aller Venen (inkl. endovaskuläre Venentherapie)
  • stadiengerechte Therapie der venösen Insuffiziens inkl. Behandlung von offenen Beinen (Ulcus cruris) sowie Krampfaderbehandlung (Varizenchirurgie inkl. Lasertherapie, Radiofrequenztherapie und Sklerosierung/Verödung)

Unsere ärztlichen Mitarbeiter sind bestens qualifiziert, unseren Patienten mit modernen Operationstechniken gemäß den gültigen Leitlinien und dem aktuellen, wissenschaftlichen Standard die bestmögliche Behandlung sowie eine schnellstmögliche Genesung zu ermöglichen.

Das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg im Radio

Prof. Dr. med. Ernst Weigang im Bayern 2-Interview zum Thema Aneurysma. Jetzt anhören!

Zu Gast im BBRadio:

  • Seit 2014 verfügt das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg im Evangelischen Krankenhaus Hubertus über einen Hybrid-Operationssaal. Prof. Weigang klärt auf über Hybrid-Verfahren, mit deren Hilfe die Gefäßpatienten so schonend und minimalinvasiv wie möglich behandelt werden. Jetzt anhören!
  • Mit Stents und Stentgraft operieren Prof. Weigang und sein Team unter anderem alle Erkrankungen der Hauptschlagader. Weshalb einige dieser Stents sogar maßangefertigt werden, erfahren Sie hier. Jetzt anhören!
  • Die Spezialisten unseres Gefäßzentrums nehmen sich auch derer Patienten an, die mit infizierten Gefäß- und Stentgraftprothesen in die Klinik kommen oder bereits mehrfache Gefäßoperationen wegen wiederholter Bypassverschlüsse hinter sich haben. Prof. Weigang führt aus, dass es hierbei insbesondere darum geht, die Amputation der betroffenen Gliedmaßen zu verhindern. Selbstverständlich können sich hier auch Patienten eine zweite Expertenmeinung einholen. Jetzt anhören!
  • Eine Operation an den Gefäßen mag nach einem großen und komplizierten Eingriff klingen. Doch Prof. Weigang klärt auf, dass im Gefäßzentrum hierfür spezielle Verfahren entwickelt worden sind, die eine Behandlung sogar unter lokaler Betäubung ermöglichen. Jetzt anhören!

Weitere Radiobeiträge zum Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg

Prof. Dr. med. Ernst Weigang

Chefarzt
Prof. Dr. med. Ernst Weigang

Kontakt

Evangelisches Krankenhaus Hubertus

Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Therapie

Spanische Allee 10-14

14129 Berlin

Sekretariat:
Sonja Maria Hagemann

Tel.: 030 81008-125

Fax: 030 81008-188

24h-Hotline für Ärztekollegen
bei Gefäßproblemen und Notfällen
0800 20 80 600
gebührenfrei

Kontaktaufnahme für Ärztekollegen
auch per Fax möglich
030 81008-188

Sprechstunde

Anmeldung für die Sprechstunden

Montag bis Freitag
7:30-15:00 Uhr

über das Sekretariat
Tel.: 030 81008-125

Nutzen Sie unsere Online-Terminbuchung
für die gefäßchirurgische Sprechstunde, um einen Termin zu vereinbaren.

Anfahrt

Fortbildung für Kollegen: