Das Radiologische Institut stellt sich vor

Das Radiologische Institut unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. med. Dag Wormanns bietet eine breite Palette an bildgebenden Untersuchungen und bildgestützten Eingriffen.

Das Radiologische Institut ist spezialisiert auf alle Erkrankungsformen der Lunge, der Pleura (Rippenfell), des Mediastinums (Mittelfell) und der Brustwand sowie auf rheumatologische Erkrankungen an Knochen und Weichteilen. Durch einen Rufbereitschaftsdienst wird eine Verfügbarkeit der Diagnostik rund um die Uhr mit hoher Fachkompetenz gewährleistet.

Im Rahmen des Lungenkrebszentrums der Evangelischen Lungenklinik Berlin bringt das Radiologische Institut seine Expertise sowohl mit der fachgerechten Befundung der im Hause durchgeführten Untersuchungen von Patienten mit Lungenkarzinomen als auch mit einer Zweitmeinung zu extern durchgeführten Untersuchungen ein. 

Die Schwerpunkte des Radiologischen Instituts

Die automatische computergestützte Bildanalyse ist ein Diagnoseverfahren zur besonders zuverlässigen Erkennung von Lungenherden.

Das ist vor allem dann wichtig, wenn die operative Entfernung von Lungenmetastasen geplant ist. Für den Radiologen besonders schwer erkennbare Veränderungen in der Nachbarschaft großer Blutgefäße oder der Bronchien werden automatisch ermittelt.

Die Radiofrequenzablation und die Mikrowellenablation nutzen hochfrequenten elektrischen Strom, um Tumorgewebe in einem definierten Gebiet zu erhitzen und damit zu zerstören.

Spezielle Sonden werden dafür bildgestützt gezielt in die Tumore eingebracht. Die Platzierung der Sonden erfolgt unter computertomografischer Kontrolle. Das minimalinvasive Therapieverfahren wurde zunächst für die Behandlung von bösartigen Tumoren der Leber entwickelt und wird jetzt zunehmend zur Behandlung von Lungenmetastasen als Alternativverfahren zur Chirurgie angewandt. In bestimmten seltenen Situationen eignet es sich auch zur Behandlung von Lungenkarzinomen.

Die Behandlung von Lungenherden (Lungenkrebs, Metastasen) führen wir in unserer Klinik ausschließlich als Mikrowellenablation durch, da die Erfahrungen bessere Behandlungsergebnisse vermuten lassen als bei der Radiofrequenzablation.

Viele Erkrankungen können auch das Lungengerüst (Interstitium) schädigen. Unser Institut hat eine hohe Fachkompetenz in der Differenzialdiagnostik solcher Erkrankungen.

Eine korrekte Diagnose ist Voraussetzung für eine zielgerichtete und wirksame Therapie. Dafür finden in unserem Haus regelmäßig interdisziplinäre Fallkonferenzen zu interstitiellen Lungenerkrankungen statt, an denen Pneumologen, Radiologen und Pathologen teilnehmen. In täglichen Filmvisiten werden die Bilder unserer Untersuchungen den Ärzten der übrigen Fachbereiche der Klinik vorgestellt.

PD Dr. med. Dag Wormanns

Chefarzt
PD Dr. med. Dag Wormanns

Kontakt

Evangelische Lungenklinik Berlin

Radiologisches Institut

Lindenberger Weg 27

13125 Berlin

Sekretariat:
Sabine Gros

Tel.: 030 94802-162

Fax: 030 94802-193

Sprechstunde

Anmeldung für die Sprechstunden

telefonische Terminvereinbarung unter 030 94802-191

erreichbar wochentags von 7:30 bis 16:00 Uhr

Anfahrt