Unser Engagement in der medizinischen Forschung

Eine Vielzahl akuter, aber auch chronischer Erkrankungen ist trotz des Fortschrittes in der Medizin nicht heilbar. Einige Krankheitsprozesse können in ihrem Verlauf nur geringfügig positiv beeinflusst und die Krankheitssymptome gelindert werden. Es gelingt der modernen Medizin bisher nicht, Krankheiten, wie z. B. den fortgeschrittenen Lungenkrebs, so umfassend zu behandeln, dass eine komplette Heilung erzielt wird. Oft fehlen auch heute noch grundlegende Kenntnisse zur Ursache von Erkrankungen, zu deren Biologie und zur Wirkungsweise von Therapien.

Im Zentrum der Forschung der Evangelischen Lungenklinik Berlin stehen solide Tumorerkrankungen, aber auch chronisch entzündliche Krankheitsprozesse wie die Lungenfibrose oder die chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD).

Als zertifiziertes Lungenkrebszentrum können wir unseren Patienten die Teilnahme an internationalen klinischen Studien anbieten. Hierbei werden neu entwickelte Medikamente gezielt eingesetzt um zu prüfen, ob diese eine bessere, aber auch gut verträgliche Therapie bieten. Die Option, mit neuesten Behandlungsverfahren im Rahmen von Studien therapiert zu werden, zählt weltweit zu den herausragenden Qualitätsmerkmalen.

Alle durchgeführten Studien wurden von zuständigen Ethikkommissionen genehmigt, die Patienten wurden ausführlich über Studieninhalte, bestehende Risiken und möglichen Nutzen aufgeklärt und haben freiwillig ihr Einverständnis zur Studienteilnahme gegeben. Selbstverständlich werden Datenschutzrichtlinien konsequent eingehalten.

Eine wichtige Rolle im Erkenntnisprozess spielen weiterhin Studien zur systematischen Erfassung von Krankheitsbildern, deren Behandlung und Verlauf. So beteiligt sich die Evangelische Lungenklinik Berlin an nationalen Studien z. B. zur Erforschung der COPD, der Lungenfibrose, des Lungenhochdrucks oder zur Krankheitsbelastung von operierten Lungenkrebspatienten.

In der Evangelischen Lungenklinik Berlin werden auch eigene Forschungsprojekte durchgeführt. Beispielsweise untersuchen wir, welchen Einfluss Biomarker auf die Prognose von Patienten haben können oder wie beatmete Patienten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus optimal unterstützt werden können.

Nur durch die Überprüfung unseres Handelns sowohl auf diagnostischer als auch auf therapeutischer Ebene ist es möglich, die bisherigen Behandlungskonzepte weiterzuentwickeln, Nebenwirkungen zu reduzieren und auf Dauer bessere klinische Behandlungsergebnisse zu erzielen und mehr Patienten zu heilen.

Kontakt

Evangelische Lungenklinik Berlin

Lindenberger Weg 27

13125 Berlin

Tel.: 030 94802-0

Fax: 030 94802-270

Terminvergabe für stationäre Aufnahmen
Tel.: 030 94802-260

Anfahrt